Hadoop-Distribution für Windows von Hortonworks

BetriebssystemBig DataData & StorageEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Das Hadoop-Unternehmen Hortonworks hat die Version 1.1 der Hortonworks Data Platform (HDP) für Windows freigegeben. Bisher war HDP nur für Linux verfügbar. Das Release steht ab sofort zum kostenlosen Download für Windows Server 2008 und 2012 auf der Herstellerwebsite bereit.

Die Hortonworks Data Platfom 1.1 ermöglicht Unternehmen erstmals die Einrichtung von Hadoop auf Windows-Servern in ihren Rechenzentren – in gleicher Weise wie HDP 1.2 dies bisher schon für verschiedene Linux-Distributionen erlaubte. Hortonworks und Microsoft bewerben HDP für Windows als einfachen Migrationspfad zu HDInsight, Microsofts eigener Hadoop-Distribution für Azure und Windows Server. HDP 1.1 bildet die Grundlage für Microsofts HDInsight-Angebote, die eine tiefe Integration mit einer Reihe von Microsofts Produkten und Services enthalten.

Eine Beta von HDP für Windows hatte Hortonworks am 25. Februar veröffentlicht. Damals bezeichnete es seine Arbeit an HDP als Erweiterung seiner zweijährigen Hadoop-Partnerschaft mit Microsoft. Die 2011 angekündigte Kooperation der beiden Unternehmen hat die Entwicklung einer Windows-Azure- und Windows-Server-Implementierung des Big Data Framework zum Ziel.

Ursprünglich wollte Microsoft eine Community Technology Preview (CTP) seines Hadoop-basierten Dienstes für Windows Azure bis Ende 2011 und eine Vorschauversion seiner Hadoop-Distribution für Windows Server irgendwann 2012 bereitstellen. Letztlich erschienen die öffentlichen Test-Builds von Hadoop für Azure alias “Windows Azure HDInsight Service” und Hadoop für Windows alias “HDInsight Server for Windows” im Oktober 2012.

Einen Erscheinungstermin für die finalen Versionen der HDInsight-Plattformen für Azure und Windows Server hat Microsoft bisher nicht mitgeteilt.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open-Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de