Startbutton in Windows 8.1 – wieder da aber anders

BetriebssystemEnterpriseSoftwareWorkspace

Mit Windows 8.1, das als Windows Blue entwickelt wurde, kehren der Startbutton und die Option zurück, direkt in den Desktop zu booten. Entsprechende Berichte werden jetzt durch einen Screenshot bestätigt. Ab dem 26. Juni soll eine öffentliche Vorabversion zur Verfügung stehen.

Windows Blue bringt Veränderungen für den Startbildschirm von Windows 8 und neue Microsoft-Apps. Quelle: Winforum.eu / Screenshot: CNET.com.
Windows 8.1 bringt Veränderungen für den Startbildschirm von Windows 8 und neue Microsoft-Apps. Quelle: Winforum.eu / Screenshot: CNET.com.

Paul Thurrott veröffenlichte den Screenshot einer Vorabversion von Windows 8.1, auf seiner Winsupersite veröffentlichte. Nähere Informationen zur voraussichtlichen Funktionsweise des neuen Startbuttons brachte ZDNet.com-Autorin Mary Jo Foley in Erfahrung.

Klar war bislang schon, dass der Startbutton nicht wie zuvor funktionieren und ein Startmenü öffnen soll. Mehr Details übermittelte Foley ein Informant, dessen frühere Angaben zu Windows Blue sich als absolut zutreffend erwiesen. Demnach gleicht der neue Startbutton dem in der Windows-8-Seitenleiste Charms enthaltenen Startknopf, einem perspektivisch gewinkelten Windows-Symbol. Er soll standardmäßig in der Taskleiste von Windows 8.1 auftauchen, wie von Windows 7 gewohnt. Nicht sichtbar soll er aber sein, wenn sich der Anwender im Kachelmenü oder in einer Windows-Store-App befindet – sondern erst sichtbar werden, wenn er den Mauszeiger in die untere linke Ecke bewegt.

Während ein Klick auf den Startbutton in der Standardeinstellung lediglich zum gekachelten Startbildschirm zurückführt, will Microsoft nach Mary Jo Foleys Informationen den mit Windows 8 unzufriedenen Nutzern doch noch etwas weiter entgegenkommen. Der Startbutton soll wahlweise zu der bereits bekannten Ansicht aller Anwendungen führen, die nicht durch Kacheln, sondern durch ihre Symbole dargestellt werden. Dem Anwender bleibe dabei überlassen, die Symbole so anzuordnen, dass die meistgenutzten Apps ganz oben stehen. Das soll die größtmögliche Annäherung an das von Windows 7 gewohnte Startmenü sein – allerdings im Vollbildschirm anstelle einer Liste.

Auch das direkte Booten in den Desktop ist in Microsofts internen Builds des Windows Blue Milestone Preview bereits möglich, wie Foleys Quelle bestätigte. Der Startbutton führe aber auch aus dieser Ansicht standardmäßig zum gekachelten Startbildschirm zurück. Als weitere Änderung biete Microsoft mit Windows 8.1 an, den gleichen Hintergrund für den gekachelten Startbildschum und den Desktop zu verwenden, um den Wechsel zwischen den beiden Umgebungen harmonischer erscheinen zu lassen.

Microsoft will eine Vorabversion von Windows 8.1 am ersten Tag seiner Entwicklerkonferenz Build 2013 öffentlich verfügbar machen. Die Veranstaltung findet vom 26. bis 28. Juni in San Francisco statt.

Fotogalerie: Erster öffentlicher Auftritt von Windows Blue

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.