High-End-BlackBerry A10 gegen Ende des Jahres

EnterpriseMobileSmartphoneSoftware

Der Hersteller Blackberry plant ein neues Spitzenmodell. Es soll A10 heißen und soll in den USA im November dieses Jahres auf den Markt kommen.

Blackberry Z10 (links) im Vergleich mit Apples iPhone 5. Gegen Ende des Jahres soll das Z10 nur noch Mittelkasse sein, wenn BlackBerry das A10 auf den Markt bringt. Quelle: News.com.
Blackberry Z10 (links) im Vergleich mit Apples iPhone 5. Gegen Ende des Jahres soll das Z10 nur noch Mittelkasse sein, wenn BlackBerry das A10 auf den Markt bringt. Quelle: News.com.

 

Die Informationen zu dem neuen BlackBerry-Spitzenmodell A10 will News.com von Quellen beim Netzwerkprovider Sprint Nextel erfahren. Das BlackBerry A10 wird beim Preis und Funktionsumfang über den Modellen Z10 und Q10 stehen, die künftig die Mittelklasse der BlackBerry-Flotte bilden sollen. Das Tastaturmodell Q5 soll dann das Einsteigersegment abdecken.

Schon zum Start von BB10 hatte Blackberry mit dem Z10 argumentiert, dass es sich über die klassische Tastatur hinausbewegt habe und mit dem QNX-basierten Blackberry 10 auch ein herausragendes Touchscreen-OS anbieten könne. Das A10 soll nun offenbar endgültig mit Spitzenmodellen anderer Hersteller wie iPhone 5 und Samsung Galaxy S4 rivalisieren.

Das Blackberry A10 ist zugleich das Gerät, auf das sich Blackberry-CEO Thorsten Heins im März in einem Interview bezogen hatte. Er sagte: “Da gibt es ein Produkt, von dem ich wirklich begeistert bin, aber ich kann wirklich noch nichts dazu sagen.”

Den Quellen zufolge hätte Blackberry das A10 eigentlich gerne auf seiner Hausmesse Blackberry Live letzten Monat vorgestellt. Trotz Drucks durch Netzbetreiber entschied der kanadische Hersteller aber vorher, er sei noch nicht weit genug mit der Entwicklung.

Blackberry-COO Kristian Tear wollte den Bericht zum A10 nicht bestätigen, gab dazu aber das folgende Statement ab: “Innovation ist ein für Blackberry äußerst wichtiger Baustein.” Über konkrete Technik könne er nichts sagen.

Der Name A10 für das kommende Modell könnte sich übrigens noch ändern, auch wenn er ins bisherige Namensschema der Blackberry-10-Modelle zu passen scheint. Der Codename des Geräts lautete jedenfalls Aristo. Parallel zur Veröffentlichung soll es übrigens ein Betriebssystem-Update für BB10 geben.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen