Concat AG übernimmt Synergy Systems

EnterpriseÜbernahme

Die Müncher Synergy Systems wird zu einer Tochter des Bensheimer Systemhauses Concat AG. Auch sämtliche Tochterunternehmen von Synergy Systems gehören ab sofort zu Concat.

Die Concat-Vorstände Olaf von Heyer (l.) und Dexter McGinnis (r.) und Stefan Tübinger (M.), Geschäftsführer der neuen Concat-Tochter Synergy Systems GmbH. Quelle: Concat
Die Concat-Vorstände Olaf von Heyer (l.) und Dexter McGinnis (r.) und Stefan Tübinger (M.), Geschäftsführer der neuen Concat-Tochter Synergy Systems GmbH. Quelle: Concat

Mit dem Kauf von Synergy Systems GmbH (SSG) verschafft sich das Systemhaus Concat AG  eine Infrastruktur-Basis für Managed Services aus der eigenen Cloud. Zugleich erweitert Concat das Portfolio für Hosting und Rechenzentrumsdienste.

Stefan Tübinger, Gründer von Synergy Systems, soll im Amt bleiben. Auch sämtliche Mitarbeiter der neuen Tochter übernimmt Concat. Seit rund 10 Jahren bietet Synergy Systems mit rund 30 Mitarbeitern Managed Services und Dienstleistungen rund ums Rechenzentrum. Vor allem Unternehmen des gehobenen Mittelstands greifen auf die Angeobte des Münchner Unternehmens zurück.

“Die Übernahme der Synergy Systems ist für uns ein strategischer Schritt, um der wachsenden Nachfrage nach Managed Services gerecht zu werden. Wir können vom Design und der Implementierung von Infrastrukturlösungen bis hin zu Helpdesk und IT-Dienstleistungen jetzt auch durchgängige Cloud-Services unseren Kunden anbieten“, erklären die Concat-Vorstände Dexter McGinnis und Olaf von Heyer. “Mit dieser Investition setzt die Concat AG ihren erfolgreichen und nachhaltigen Unternehmensausbau fort”, so die beiden Vorstände.

[mit Material von Jakob Jung, ChannelBiz.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen