Marissa Mayer: 90.000 Dollar für ein Essen und ein “Dirty Old Man”

Enterprise

Ein angeblicher Yahoo-Aktionär versucht offenbar witzig zu sein und macht als “dirty old man” der Yahoo-Chefin zweifelhafte Komplimente.

Yahoo-CEO Marissa Mayer. Quelle: Stephen Shankland/ CNET.com.
Yahoo-CEO Marissa Mayer. Quelle: Stephen Shankland/ CNET.com.
Auch dieser Vorfall hätte wohl das Prädikat #aufschrei verdient. Vor Aktionären hat ein älterer Herr, angeblich Yahoo-Aktionär, das Mikrofon ergriffen und an die Adresse von CEO Marissa Mayer erklärt: “Hallo ich bin George Polis, ich besitze 2000 Anteile an Yahoo, ich bin Grieche und ich bin ein drity old man und sie sehen attraktiv aus, Marissa.”

Dumme Sprüche muss sich Mayer vermutlich viele anhören, aber das hatte ihr dann doch die Frage verschlagen. Allerdings wollte Polis auch wissen, warum seine Anteile in den vergangenen fünf Jahren so gar kein Geld abwerfen wollen und wann er denn mal eine Dividende bekomme. Dann wollte er noch wissen, ob Yahoo ein Übernahme-Kandidat ist.

Bleibt für Frau Mayer zu Hoffen, dass sich der Unbekannte, der bei einer Wohltätigkeitsauktion 90.000 Dollar, knapp 70.000 Euro, für ein einstündiges Mittagessen mit Mayer bezahlt hat, weniger rückständig benimmt. Damit wurden die Erwartungen der Organisatoren der Auktion deutlich übertroffen. Und im Gegensatz zu den 610.000 Dollar für einen Kaffe mit Tim Cook oder der Million, die für ein Mittagessen mit Warren Buffet, sind die 90.000 Dollar offenbar ernst gemeint.

Die Aktion fand auf dem Portal Charitybuzz statt. Die Erlöse aus diesen Auktionen gehen an eine Schule in Palo Alto, die benachteiligte Kinder an die Universität bringen will. Vor dem Essen mit Mayer muss der unbekannte Gewinner allerdings eine Sicherheitsprüfung durchlaufen. Ein Foto mit Mayer allerdings ist erlaubt. Auch ist laut Statuten einwandfreies Benehmen vorausgesetzt.

[mit Material von Chris Matyszczyk, Cnet.com]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen