Samsung rückt Apple architektonisch auf die Pelle

Enterprise

Der Koreanische Smartphone-Hersteller Samsung will sich in San Jose niederlassen und plant jetzt auch ein eindrucksvolles neues Hauptquartier.

So soll Samsungs neues US-Hauptquartier in San Jose aussehen. Quelle: NBBJ
So soll Samsungs neues US-Hauptquartier in San Jose aussehen. Quelle: NBBJ

Bislang ist Samsung vor allem im Heimatland Südkorea vertreten. In der US-Niederlassung arbeiten derzeit rund 350 Mitarbeiter. Doch das soll sich ändern. Das Unternehmen will weiter expandieren und dafür will sich der erfolgreiche Smartphone-Hersteller jetzt im Silicon Valley niederlassen.

Die rund 10 Stockwerke des neuen Firmensitzes sind vollständig mit Glas und Stahl eingefasst. In den Außenanalgen plant Samsung zudem zwei Freiluft-Stockwerke. Die Parkgarage ist mit einer Wand eingefasst, die an einen vertikalen Garten erinnert. Auf dem rund 10.000 Quadratmetern umfassenden Gebäude sollen neben Büroräumen auch Cafes, Sportanlagen, Gärten und Restaurants ihren Platz finden. Natürlich soll das Gebäude laut dem renommierten Architekturbüro NBBJ auch den aktuellsten Umweltstandards gerecht werden.

 

Fotogalerie: Apples neue Pläne für den neuen Campus

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

“Das Design soll den Austausch unter den Angestellten anregen, Verbindungen in die Community  stärken und einen Raum schaffen, der Angestellte in diesem umkämpften Technologiemarkt anzieht”, so ein Kommentar von NBBJ zu dem Geplanten Samsung-Campus. Und ein zentraler grüner Platz sorge für Einheit, wie in einem “traditionellen akademischen Campus”, heißt es weiter.

“Wir haben festgestellt, dass Innovation nicht von Ländergrenzen eingeängt wird, daher wollen wir unsere Aktivitäten auch andernorts ausweiten”, so Samsung in einem Statement. Und natürlich müsse ein wichtiger Bereich dieser neuen Identität in den USA beheimatet sein.” Samsung habe sich auch Standorte außerhalb des Valleys und außerhalb Kaliforniens angesehen, schließlich sei aber doch die Entscheidung für das Silicon Valley gefallen, um hier die “besten Mitarbeiter im Land” anzuziehen.

An dem neuen Standort sollen etwa 2000 Mitarbeiter beschäftigt werden. Und in dem neuen Gebäude sollen Forschung, Entwicklung und Vertrieb unterkommen. Laut lokalen Zeitungsberichten soll San Jose das neue Gebäude bereits im März genehmigt haben. Zudem stellte die Stadtverwaltung Vergünstigungen in Höhe von 7 Millionen Dollar in Aussicht. Im Ggegenzug erwarten die Stadtväter Einnahmen in Höhe von 23 Millionen Dollar. Der Komplex soll bis Mitte 2015 fertig gestellt werden.

Mit diesem futuristischen Campus reiht sich Samsung in die Liga von Apple, Facebook und Amazon ein, die ebenfalls mit architektonisch auffälligen Bauten glänzen wollen. Apple plant eine Art Raumschiff in Cupertino, Facebook will sich in Menlo Park von Frank Gehry ein architektonisches Denkmal setzen lassen und Amazon will sich ebenfalls von NBBJ in Seattle einen biosphärenartigen Hauptsitz erstellen lassen.

samsung_silicon_Valley_hauptquartier
Samsung Hauptquartier in San Jose. Quelle: NBBJ

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen