PayPal sorgt für 92 Billiarden Dollar auf dem Konto

Elektronisches BezahlenEnterpriseMarketing

Ein kleiner Fehler im Abrechnungssystem der Ebay-Tochter Paypal hat einen PR-Manager unermesslich reich gemacht. Allerdings nur für kurze Zeit.

PayPal schreibt Gewinner an, die in einer Verlosung gewonnen haben, die noch garnicht statt gefunden hat. Dennoch haben die Empänger gute Chance auf das Geld. Dieser Hinweis stammt natürlich von einem Juristen. Quelle: PayPal
Er vor wenigen wochen hatte PayPal Gewinner angeschrieben, die in einer Verlosung 500 Euro gewonnen haben, die noch garnicht statt gefunden hatte. Quelle: PayPal

Es ist inzwischen schon schwierig, die echte von der unechten PayPal-Post auszusortieren, weil man, wenn man PayPal im Posteingang sieht, sofort an ein Phishing-Mail denkt. Chris Reynolds hatte es dennoch geschaft, seinen Kontostand für Juni in einer echten, wenn auch nicht ganz richtigen Mail abzulesen.

Die Mail bezifferte seinen Kontostand auf 92.233.720.368.547.800 Dollar. Das sind rund 92 Billiarden (10 Hoch 15). Ein nettes Sümmchen und gerade in der Urlaubszeit sicherlich sehr hilfreich. Allerdings kam Reynolds das auch etwas komisch vor.

Reynolds handelt auf Ebay mit Ersatzteilen, um etwas nebenbei zu verdienen. Allerdings so gut läuft es dann mit den Ersatzteilen auf Ebay nun auch wieder nicht.

Inzwischen hat PayPal gegenüber dem US-Sender CNN zugegeben, dass es sich dabei um einen Fehler handelt. Als Wiedergutmachung bot PayPal an, für eine gute Sache zu spenden, die sich Reynolds aussuchen dürfe. Über die Höhe des Betrages wurde nichts bekannt, allerdings dürfte er weit unter den 92 Billiarden liegen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen