47.000 BlackBerry-Apps von einem Entwickler

EnterpriseMobileMobile OSSmartphone

120.000 Anwendungen zählt die BlackBerry App World. Ein Großteil dieser Apps scheint jedoch von einem einzigen Entwickler zu stammen und sind daher auch weitgehend sinnfrei.

s4bb
Wie viele Apps brauch man eigentlich? S4BB beantwortet diese Zahl in der BlackBerry App World mit 47.000.

Eigentlich braucht der moderne Mensch eine gute Handvoll an Apps. Dennoch wird die Bedeutung eines App-Stores gerne an der Zahl verfügbarer Apps gemessen. Die Gefahr einer Inflation wird dabei offenbar billigende in Kauf genommen.

Und so kommt es, dass in der 120.000 Anwendungen zählenden BlackBerry App World einem Bericht zu folge 47.000 von nur einem Entwickler stammen. BlackBerry hatte sämtliche Apps in den Store aufgenommen. Der Bericht von Berry Review zeigt auf, dass die 47.000 Apps samt und sonders von dem Studie S4BB Limited stammen. Diese Apps seine aber keine Schadsoftware, sondern würden vielmehr oftmals überhaupt keine Funktionen haben. Ein Beispiel ist Mega Fart. Andere Apps zeigen nur die die mobilen Webseiten von bekannten Adressen wie Amazon an. Um die Zahl der Apps im eigenen Store zu erhöhen, hatte BlackBerry auch ein Belohnungssystem eingeführt. Für jede auf BlackBerry portierte App gab es 100 Dollar von dem kanadischen Unternehmen. Allerdings beschränkte BlackBerry die Zahl der möglichen Apps pro Entwickler auf 20. Daher lässt sich dieser Bienenfleiß von S4BB damit ebenfalls nicht erklären. Über TechCrunch hatte BlackBerry jetzt ein Statement abgegeben: “In jedem App Store verfolgen Entwickler verschiedene Geschäftsmodell. BlackBerry World ist ein Markt, der offen ist. Daher lassen wir Marktkräfte über Erfolg oder Niederlage dieser Strategien entscheiden.” Von S4BB Limited hingegen heißt es in einem Interview mit dem CEO auf BlackBerry Developer, dass das Studio lediglich 3500 Apps für BlackBerry entwickelte. Mit dem Memory-Booster war das Studio angeblich bereits für einen Preis nominiert. Die Liste des Anbieters in der BlackBerry World ist tatsächlich sehr lang Neben einigen scheinbar populären Apps finden sich Führer für verschiedene Städte und auch Hörbücher in Form von Apps. Ob mit oder ohne die Hilfe von S4BB, der BlackBerry App Store ist weit von den App-Zahlen der App-Stores von Android und iPhone entfernt. Apple nennt 900.000 Apps für iPhone und iPad. Wie viele von diesen Apps ähnlich sinnvoll sind, wie die Mehrzahl des Hong Konger Studios, sei an dieser Stelle dahingestellt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen