Ballmer-Nachfolge: die Wette gilt!

Enterprise

Steve Ballmer hat angekündigt, vom Posten des Microsoft-CEOs zurückzutreten, und nun laufen bereits die ersten Wetten, wer auf den charismatischen Manager nachfolgen könnte.

Steve Ballmer war vorübergehend sprachlos. Ein neues Handmikro musste her. Quelle: Sven Hansel/silicon.de.
Steve Ballmer. Quelle: Sven Hansel/silicon.de.

aximal 12 Monate will sich Steve Ballmer mit dem Rücktritt vom Posten eines der wichtigsten Technologiekonzerne lassen. Bis dahin muss ein Nachfolger gefunden werden. Offenbar ist man bei Microsoft schon länger auf der Suche nach einem, oder einer, der oder die das im Kreuz hat. Steve Ballmer hat offenbar nicht nur den einen oder anderen Trend, wenn nicht verschlafen, dann doch zu spät darauf reagiert. Ballmer, der Vista als seinen größten Fehler bezeichnet, hat es bislang auch versäumt, einen Nachfolger zu bestimmen.

Eine tolle Gelegenheit, hat sich der Buchmacher Ladbrokes gedacht und hat jetzt eine Wette aufgesetzt, wer denn die Nachfolge Ballmers wird antreten. Auch Satya Nadella, der wie etwa auch Tami Reller in Expertenkreisen als ausichtsreiche Kandidaten gehandelt werden.

26 Namen umfasst die Liste der möglichen Kandidaten. Derzeit führt Stephen Elop, der derzeit die Microsoft-Sparte Nokia leitet, und ein gestandener Microsoft-Veteran ist, die Liste an. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei fünf zu eins.

Der gebürtige Kanadier leitete bereits die wichtige Microsoft-Sparte Geschäftskunden, ohne hier besonders aufzufallen. Derzeit versucht der 49-jährige Elop mit mehr oder weniger erkennbarem Erfolg, den Niedergang des einstigen Branchenprimus Nokia im Smartphone-Segment zu stoppen. Immerhin liegt der Marktanteil von Windows Phone inzwischen über dem von BlackBerry. Doch was Microsoft auf dem Desktop ist, sind derzeit Samsung und Apple für den Mobilmarkt. Daran konnte Elop noch nicht rütteln.

Neben Elop nennt die Liste auch einige weniger bekannte Namen. Die restlichen Stockerlplätze jedoch belegen Steve Sinofsky, den Ballmer vor nicht ganz einem Jahr entsorgte. Auf Platz zwei liegt derzeit der Microsoft COO Kevin Turner.

Den vierten Rang bei dem auf Sportwetten spezialisierten Portal belegt Julie Larson-Green, die bei Microsoft derzeit für Hardware zuständig ist. Sollte Tim Cook oder Bill Gates jedoch die Führung von Microsoft übernehmen würde das für denjenigen, der auf diese wenig ausichstreichen Kandidaten eine glänzende Quote bedeuten.

In Großbritannien und Irland haben solche schrägen Wetten eine gewisse Tradition. Mit solchen Nischen-Wetten versucht Ladbrokes offenbar einen größeren Kundenkreis zu erschließen. Wie auch immer diese Wette ausgehen wird, die Anleger an der Börse setzen auf jeden Fall auf den Nachfolger Ballmers, denn der Kurs des Microsoft-Papiers schnellte nach dem Bekanntwerden der Rücktrittspläne in die Höhe.

Zur Bundestagswahl: Was wissen Sie über Netzpolitik? Machen Sie den Test mit 15 Fragen auf silicon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen