Europa-Expansion: Huawei will über 5000 Arbeitsplätze schaffen

E-GovernmentManagementRegulierung

Nachdem der chinesische Hersteller Huawei in den USA offenbar schwierige Bedingungen vorfindet, will der Netzwerkausrüster vermehrt in Europa wachsen.

aufmacherhuaweiHuawei unterhält bereits verschiedene Niederlassungen in Deutschland und Europa. Laut einem Zeitungsbericht könnte der chinesische Netzwerk-Hersteller die Aktivitäten in Europa noch weiter ausbauen.

Das berichtet die Zeitschrift China Daily setzt Huawei.

Das Blatt zitiert Patrick Zhang, President Marketing and Solutions bei Huawei: “Unser Expansionsfortschritt in Europa unterscheidet sich von dem in den USA, wo wir auf Zugangsschwierigkeiten stoßen.“ Die US-Regierung wirft Huawei und dem chinesischen Marktbegleiter ZTE unter anderem vor, in die Produkte Hintertüren für chinesische Geheimdienste einzubauen. Im Gegenzug hatten jetzt chinesische Behörden vor Produkten westlicher IT-Hersteller gewarnt.

Laut Zhang ist das Geschäft in Europa ein Wachstumstreiber. In den nächsten fünf Jahren will Huawei in Europa 5.500 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Den Fokus lege der Hersteller dabei auf Lokalisierung. Bereits jetzt haben die Chinesen in Europa 7.500 Angestellte und acht Forschungszentren, darunter eines in Deutschland. Erst vor kurzem hatte Huawei ein Exhibition Center in den Niederlanden eröffnet.

[mit Material von Jakob Jung, Channelbiz.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen