Googles App-Engine unterstützt vollständig PHP

CloudEnterprisePAASSoftware

Mit PHP können in Googles Plattform-as-a-Services jetzt vier Sprachen verwendet werden. Bislang war der Einsatz von PHP auf der App Engine mit gewissen Einschränkungen verbunden.

google-app-engineAlle Nutzer der App Engine könnten nun PHP im vollen Umfang nutzen erklärt Google im Cloud Platform Blog. Damit stehen in Googles Platform-as-a-Service nun vier Sprachen bereit. Neben PHP sind das Python, Java und Go.

Bisher konnten Entwickler lokale PHP-Anwendungen für App Engine schreiben. Damit diese jedoch auch auf der Cloud-Plattform laufen durften, musste Google den Code bewilligen und auf eine weiße Liste setzen. Jetzt steht die Laufzeitumgebung für PHP jedem Cloudkunden von Google zur Verfügung.

Die Verfügbarkeit von PHP auf App Engine bedeutet aber nicht, dass jegliche in PHP geschriebene Software auch direkt lauffähig ist. WordPress beispielsweise kann nicht wie auf einem beliebigen Server eines Webhosters installiert werden. Aufgrund der Infrastruktur der Plattform musste Google erst eine spezielle WordPress-Erweiterung schreiben, um das Blogsystem zum Laufen zu bringen.

Andere beliebte PHP-Anwendungen, die Google auch in seinem Blogbeitrag erwähnt, sind die Content-Management-Systeme phpMyAdmin, Drupal und phpBB sowie die Frameworks Laravel, Silex und CodeIgniter. Als Testimonial weist das Unternehmen außerdem auf VICE.com hin, einen Blog mit mehreren Millionen Besuchern im Monat, der ein eigenes CMS auf Basis des Frameworks Yii PHP entwickelt hat. Sein CTO Jesse Knight äußert sich “extrem begeistert” über Googles “PaaS der nächsten Generation”.

Im Juni hatte Google die App Engine um eine Bibliothek namens Mobile Backend Starter erweitert. Sie ermöglicht es Entwicklern von Mobil-Apps, ein Online-Backend für ihre Programme zu erstellen, ohne eigentlichen Backend-Code zu schreiben.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen