BBM innerhalb 24 Stunden 10 Millionen Mal heruntergeladen

EnterpriseMobileMobile OSSmartphone

Android- und iOS-Nutzer haben den Blackberry Messenger 10 Millionen Mal innerhalb der ersten 24 Stunden heruntergeladen. Damit war er in 75 Ländern die beliebteste kostenlose App in Apples App Store. Weitere Features die “auf BBM als privatem Social Network aufbauen” kündigt Blackberry an.

Logo des Blackberry Messenger10 Millionen Downloads verzeichnet Blackberrys Messenger-App BBM innerhalb des ersten Tages. Die Schwelle von 5 Millionen Downloads wurde bereits nach 8 Stunden überschritten. Für den Dienst haben sich allein 6 Millionen Interessenten vorangemeldet.

Zur Nachfrage nach dem Messenger äußert sich der finanziell angeschlagene Smartphone-Hersteller triumphierend. “Ich habe Berichte über Apps gelesen, die es am Starttag auf eine Million Downloads brachten, aber über 10 Millionen?” schrieb der als Executive Vice President für BBM verantwortliche Andrew Bocking im Firmenblog. “Absolut erstaunlich.”

Er betonte, dass in über 75 Ländern BBM in Apples App Store auf Platz eins der beliebtesten kostenlosen Apps stand. Android-Nutzer gaben dem Messenger bei Google Play überwiegend positive Bewertungen. Von 120.000 Rezensenten bei Google Play bewerten über 80.000 die App mit fünf Sternen. Die Gesamtwertung liegt bei einem Durchschnitt von 4,2.

Damit der neue BBM problemlos funktioniert, muss eine eventuelle Vorversion vollständig deinstalliert werden, das zeigen Erfahrungsberichte von Nutzern. Bereits etwa eine Millionen Anwender hatten zuvor eine nicht freigegebene Android-Version installierte. Auf Umwegen kam eine weitere Million an Downloads für iPhones.

Bisher nicht angemeldete Nutzer kamen nach dem Download vorerst auf eine Warteliste und mussten auf eine Bestätigungs-E-Mail warten. Nicht völlig problemlos verlief die Einführung durch den Ansturm. Nutzer berichteten von Meldungen über “vorübergehende Serverfehler”.

Blackberry-Manager Andrew Bocking wies darauf hin, dass die BBM-iPhone-App schon für iOS 7 optimiert wurde und die Android-Version ein neues Chat-Widget erhielt, das Chatten ohne geöffnete App erlaubt. Die BBM-Erfahrung soll auf Android und iPhone in keiner Weise hinter der auf Blackberry-Smartphones zurückstehen.

In Kürze soll der Messenger um BBM Video, BBM Voice und BBM Channels erweitert werden. Auch neue Features die “auf BBM als dem privaten Social Network aufbauen, auf das Sie sich für augenblickliche Unterhaltungen verlassen, die kontrollierbar und vertrauenswürdig sind”, stellt Blackberry in Aussicht.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen