Tablet-Markt: Samsung schließt zu Marktführer Apple auf

E-GovernmentEnterpriseManagementMarketingMobileMobile OSRegulierungTablet

Samsung kann den Tablet-Marktanteil um 2,3 Punkte auf 22,2 Prozent erhöhen. Um 5,8 Punkte auf 29,7 Prozent sinkt hingegen der Anteil des iPads. Dafür steigert Apple den Umsatz pro verkauftem Tablet um 3 Dollar.

Samsung Galaxy Tab 3 10Die Führungsposition im Tablet-Markt hat Apple auch im dritten Quartal erfolgreich verteidigt. IHS zufolge erreichte das Unternehmen aus Cupertino mit 14,25 Millionen ausgelieferten iPads einen Marktanteil von 29,7 Prozent (minus 5,8 Punkte). Gegenüber dem Vorquartal steigerte sich Samsung mit 10,7 Millionen ausgelieferten Tablets um 2,3 Punkte auf 22,2 Prozent. Den Abstand zu Apple konnte Samsung auf 7,5 Punkte verkürzen.

Als Grund für das schwächere Abschneiden von Apple nennen die Marktforscher die spätere Veröffentlichung der neuen iPad-Modelle. Das Unternehmen hatte seine Tablets 2012 im Frühjahr und Herbst aktualisiert. Das diesjährige Update kam im Oktober, bei dem Apple das iPad Air und das iPad Mini mit Retina Display präsentiert hatte. Für Kunden sind sie aber erst ab dem 1. November erhältlich.

“Das Fehlen eines neuen Produkts im zweiten Quartal und die Erwartung eines Produkt-Updates im vierten Quartal führten zu im Jahresvergleich schwachen Verkäufen im dritten Quartal”, heißt es in einer Pressemitteilung von IHS.

Nach eigenen Angaben hatten die Marktforscher jedoch auch ohne die Verschiebung mit einem geringeren Markanteil für Apple gerechnet. “Wenn es um Stückzahlen geht, gewinnt billiger immer, und die Konkurrenz hat ihre Preise schnell angepasst, als klar wurde, dass sie Apples Wachstumszahlen auf dessen Preisniveau nicht erreichen können”, erklärte Rhoda Alexander, Director of Tablet Research bei IHS.

Trotz eines sinkenden Marktanteils erziele Apple bei den Tablet-Einnahmen weiter Zuwächse. “Interessanterweise hat Apple in einem Umfeld, in dem die Android- und Windows-Konkurrenten Preissenkungen als wichtigstes Verkaufsargument einsetzen, seinen Umsatz pro iPad im dritten Quartal um 3 Dollar erhöht”, so Alexander weiter. Für den Erfolg von Apple sind Profite im Hardware-Bereich sehr wichtig. Dadurch sind Innovationen in den Bereichen Design, Haltbarkeit und Leistung möglich, womit der Hersteller seine hohe Preise rechtfertige.

Im dritten Quartal erholt sich der vom steigenden Tablet-Trend geschwächte Notebook-Markt. Gegenüber dem Vorquartal erzielte die Branche mit 47,9 Millionen ausgelieferten Geräten ein Plus von sechs Prozent. Das ist IHS zufolge der größte sequenzielle Anstieg seit dem dritten Quartal 2011.

“Aufgrund des Tablet-Ansturms sucht der Notebook-Markt verzweifelt nach Gründen für Optimismus – und das sequenzielle Wachstum im dritten Quartal ist ein Hoffnungsschimmer”, sagte Craig Stice, Senior Principal Analyst bei IHS. Im Kalenderjahr 2013 erwartet IHS aber trotzdem – wie schon im Vorjahr – einen Rückgang der Absatzzahlen.

Tablet-Markt im dritten Quartal laut IHS

Hersteller Verkäufe 2. Quartal 2013 in Mio. Stück Marktanteil 2. Quartal 2013 Verkäufe 3. Quartal 2013 in Mio. Stück Marktanteil 3. Quartal 2013
Apple 14,617 33,5 % 14,254 29,7 %
Samsung 8,665 19,9 % 10,658 22,2 %
Asus 1,856 4,3 % 3,471 7,2 %
Lenovo 1,190 2,7 % 2,315 4,8 %
Acer 1,125 2,6 % 0,903 1,9 %
Andere 16,174 37,1 % 16,408 34,2 %
Gesamt 43,627 100,0 % 48,009 100,0 %

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen