BlackBerry stellt Porsche-Edition des Z10 vor

EnterpriseMobileSmartphone

Die Technik des Porsche Design P’9982 entspricht dem des Z10, allerdings stammt die Hülle von Porsche Design. Diese ist aus Edelstahl und italienischem Leder gefertigt. Der Preis liegt bei über 1700 Euro. Es soll ein Modell mit Krokodilleder folgen.

Das Gehäuse des Porsche Design P'9982 ist aus Edelstahl gefertigt. (Bild: BlackBerry)Die Porsche-Edition des BlackBerry Z10 ist ab 21. November im Londoner Kaufhaus Harrods und im Online-Shop von Porsche Design verfügbar. Die Technik des Porsche Design P’9982 BlackBerry stammt aus dem Z10, das Gehäuse stammt von Porsche Design.

Der Preis für das Porsche Design P’9982 liegt bei 1450 britischen Pfund, dies entspricht etwa 1726 Euro. Der Kunde erhält für diese Summe ein Smartphone mit einem Gehäuse aus Edelstahl und eine mit “echtem italienischen Leder” abgedeckte Rückseite.

BlackBerry und Porsche Design planen eine weitere Luxus-Version des Z10. Diese soll mit Krokodilleder ausgestattet sein und noch einmal deutlich teurer sein. Der Preis für diese Variante steht noch nicht fest.

Die Rückseite des Porsche Design P'9982 besteht aus echten italienischem Leder. (Bild: BlackBerry)Das Display des Porsche Design P’9982 ist wie beim Z10 4,2 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 1280 mal 768 Pixeln. Das Smartphone misst 131 mal 65,6 Millimeter und ist 9,5 Millimeter dick. Der Akku hat eine Kapazität von 1800 mAh und ermöglicht laut BlackBerry eine Gesprächsdauer von bis zu 9 Stunden.

Im Inneren des Porsche Design P’9982 arbeitet ein Dual-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Den internen Speicher hat BlackBerry gegenüber dem Z10 deutlich erweitert. Im Luxus-Smartphone stehen 64 GByte zum Speichern von Daten zur Verfügung. Dieser lässt sich dank MicroSD-Kartensteckplatz um bis zu 64 GByte erweitern.

Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Die Frontkamera löst mit 2 Megapixeln auf. Das LTE-fähige Porsche Design P’9982 verfügt neben WLAN, GPS und Bluetooth 4.0 auch über NFC. Zudem sind im Smartphone ein USB-2.0-Anschluss und ein Micro-HDMI-Port verbaut. Als Betriebssystem kommt BlackBerry 10 zum Einsatz.

Zusammen mit Porsche Design hat BlackBerry bereits 2012 eine Sonderedition des BlackBerry Bold 9900 auf den Markt gebracht. Das Porsche Design P’9981 kam ebenfalls in einem Gehäuse aus Edelstahl und Leder. Vor der Veröffentlichung des Z10 kamen bereits Gerüchte über eine Zusammenarbeit  bei der Entwicklung des Z10 der beiden Unternehmen auf.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen