Apple-Schnäppchen auch in Deutschland

CloudEnterpriseServer

Seit 2010 gibt es den Schnäppchen-Tag Black Friday bei Apple auch in Deutschland. Auch in diesem Jahr gibt es von Apple Angebote. Mehr als 100 Euro etwa bei einem MacBook können Apple-Fans heute noch sparen.

In den USA ist der Freitag nach Thanksgiving der Startschuss für die Weichnachtseinkaufssaison. Auch in Deutschland erhalten Kunden unter dem Motto “Der perfekte Tag für das perfekte Geschenk” knapp 40 Produkte zu Sonderpreisen.

Den nominal höchsten Nachlass von 101 Euro gewährt Apple auf das MacBook Air (ab 898 statt 999 Euro), iMac (1198 statt 1299 Euro), MacBook Pro (ab 1098 statt 1199 Euro) und MacBook Pro Retina (ab 1198 statt 1299 Euro). 35 Euro günstiger kommt das aktuelle iPad Air (ab 444 statt 479 Euro), während die Preise für das iPad 2 um 31 Euro (ab 348 statt 379 Euro) und iPad mini um 21 Euro (268 statt 289 Euro) gefallen sind.

Schnäppchen-Tag bei Apple am Black Friday. Quelle: Apple
Schnäppchen-Tag bei Apple am Black Friday. Quelle: Apple

Ebenfalls 31 Euro lässt Apple beim iPod Touch nach, der heute für 288 statt 319 Euro zu haben ist. Der iPod Nano kostet mit 158 Euro 11 Euro weniger. Wiederum um 31 Euro vergünstigt sich die Backup-Lösung AirPort Time Capsule mit 2 TByte Speicher von 299 auf 268 Euro. Einen Nachlass von 21 Euro gibt es auch auf die Basisstation AirPort Extreme (178 statt 199 Euro) und die Settop-Box Apple TV (88 statt 109 Euro).

Sonderpreise gelten in Apples Onlineshop auch für Zubehör und Geräte von Drittherstellern. So können Kunden beim Kauf zwischen knapp 6 und 125 Euro sparen. Das Angebot reicht von einem Logitech-Tastatur-Cover für das iPad Mini über Kopfhörer von Beats by Dre oder JayBird,HP-Drucker, externe Festplatten von LaCie, der Action-Kamera GoPro Hero3+ bis hin zu einem Fahrradtrainer von Wahoo Fitness.

Die Aktionspreise sind nur heute und nur für Endbenutzer beim Kauf im Apple Store oder in einem Retail Store gültig. Nicht alle Angebote sind in allen Ladengeschäften verfügbar, schränkt Apple weiterhin ein und behält sich Preisänderungen vor. 

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen