Hortonworks bringt Hadoop 2.0 jetzt auf Windows Server

EnterpriseSoftware

Mit einer neuen Version der Big-Data-Plattform Hadoop 2.0 zertifiziert der Hersteller Hortonworks die Lösung auch für den Einsatz auf Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012.

hdp_20_Hortonworks_HadoopEine neue Distribution von Apache Hadoop 2.0 verspricht zertifizierten Einsatz von Hadoop auf Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012. Mit der Hortonworks Data Platform 2.0 for Windows bekommen Windows-Anwender zum ersten Mal Zugriff auf Apache Hadoop und die neue YARN-Architektur.

Ein wichtiger Schritt nicht nur für die Big-Data-Lösung, sondern auch für Windows-Nutzer, die auf diese Weise zum ersten Mal auf die YARN-basierte Architektur zugreifen können. Wie es von Hortonworks dazu heißt, sei der Einsatz von Hadoop auf Windows für viele Nutzer extrem wichtig.

Bei der Entwicklung der neuen Version habe der Hersteller sehr eng mit Microsoft zusammengearbeitet. Laut Hortonsworks steht Windows-Nutzern nun bei Hadoop der gleiche Funktionsumfang wie Linux-Anwendern zur Verfügung.

YARN steht für Yet Another Resource Negotiator und ist sozusagen die Grundlage für Hadoop 2.0. YARN ermöglicht es, mehrere Prozesse und Batches gleichzeitig zu verarbeiten. Auch Online- und Stream-Processing ist über YARN, das seit Oktober verfügbar ist, möglich.

YARN ist eine Art Betriebssystem für das Hadoop Distributed File System (HDFS). Es verwaltet die Daten in HDFS und ermöglicht so den Anwendern, auf verschiedene Arten auf die Daten zuzugreifen. So ist es zum Beispiel simultan in Echtzeit und in einem parallelem Batchprozess die Daten zu verarbeiten.

Auch Sicherheit und Verfügbarkeit verbessert sich durch YARN. So vereinfacht YARN unter anderem Backup-Prozesse. Derzeit ist HDP 2.0 für Windows für die genannten Server-Versionen auf On-Premises und in der Cloud möglich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen