AirWatch-Übernahme stärkt VMwares Mobil-Management

EnterpriseMobileSoftware

1,54 Milliarden Dollar lässt sich VMware AirWatch, einen Spezialisten für Mobile Management kosten. Mit dem Zukauf stärkt VMware das Portfolio bei mobilen Lösungen.

airwatch-stack-411x400
Das Protfolio von AirWatch.

AirWatch gehört künftig zu VMware. AirWatch stellt mobile Management- und Sicherheitslösungen her. Der Kaufpreis setzt sich aus 1,17 Milliarden Dollar in bar sowie Teilzahlungen und Anteilen in Höhe von rund 365 Millionen Dollar zusammen. Die Vorstände beider Unternehmen haben der Akquisition bereits zugestimmt. Der Abschluss ist zum Ende des ersten Quartals geplant.

Mit der Übernahme erweitert VMware End-User Computing Group und das Portfolio von mobilen Lösungen. Transaktion finanziert VMware aus Eigenmitteln und mit einem Kredit von etwa einer Milliarde US-Dollar, die der Mutterkonzern EMC dem Virtualisierungs-Spezialisten zur Verfügung stellt. VMwares Aktienrückkaufprogramm sei davon nicht betroffen und werde fortgeführt.

 

Fotogalerie: VMworld 2013 in San Francisco

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Die Mitarbeiter von AirWatch werden auch künftig an den Gründer und Chief Executive Officer John Marshall berichten. Marshall wird dann in der End-User Computing Group von VMware, die von Sanjay Poonen als Executive Vice President und General Manager geführt wird. Alan Dabbiere, Mitbegründer und Präsident von AirWatch, übernimmt die Aufsicht des neuen Operativen Vorstands von AirWatch. Er berichtet direkt an VMWare-CEO Pat Gelsinger.

“AirWatch bietet ein sicheres Best-in-class Enterprise-Mobility-Management für Tausende von Unternehmen auf der ganzen Welt”, so Gelsinger in einer Mitteilung. “Mit dieser Akquisition fügt VMware dem End-User-Computing-Portfolio ein grundlegendes Element hinzu, mit dem unsere Kunden ihre mobilen Geräte extrem schnell aufladen können, ohne Kompromisse bei der Sicherheit eingehen zu müssen.”

Poonen ergänzt in einem Blog: “Unsere Vision ist es, ein sicheres virtuelles Arbeitsumfeld zu schaffen, mit dem Endanwender am Puls der Zeit bleiben und arbeiten können. Die Kombination aus AirWatch und VMware liefert unseren Kunden und Partnern bislang unbekannte Vorteile für ihre Desktops und mobile Umgebung.”

AirWatch ist nach eigenen Angaben mit mehr als 10.000 Kunden und 1500 Mitarbeitern an neun Standorten der weltweit größte Anbieter von Enterprise-Lösungen für Mobile Device Management (MDM), Mobile Application Management und Mobile Content Management. Das Unternehmen sitzt in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Der Hauptsitz von AirWatch soll ausgebaut werden und als Zentrale der VMware Mobile Operations dienen.

Zu AirWatchs Wettbewerbern zählen MDM-Anbieter wie Good Technology, Mobile Iron, Symantec und Fiberlink. Letzteres wurde Mitte November von IBM übernommen. Neben der SAP-Tochter Sybase ist auch BlackBerry ein wichtiger und etablierter Anbieter von MDM-Technologien.

Nachdem immer mehr Unternehmen Mitarbeiter mit mobilen Geräten ausrüsten und auch Backend-Prozesse für den mobilen Zugriff erweitern, gewinnt die sichere Verwaltung von mobilen Geräten mehr und mehr an Gewicht. MDM ist daher ein heiß umkämpfter Markt, auf den nicht nur die genannten Anbieter drängen, sondern auch Hersteller wie Apple und Samsung versuchen mit eigenen Lösungen bei Unternehmensanwendern Fuß zu fassen.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen