Parallels liefert erste Virtualisierungslösung für HP Moonshot Server

CloudEnterpriseServerSoftwareVirtualisierung

Eine Virtualisierungslösung für HPs Moonshot-Server soll Innovationszyklen und Skalierungseffizienz der software-definierten Cartiridge-Server von HP zusätzlich steigern.

HP ProLiant m300 Server Cartridges
HP ProLiant m300 Server Cartridges

Parallels Cloud Server soll laut Hersteller derzeit die einzige Virtualisierungslösung für HP Moonshot Server am Markt sein. Mit Project Moonshot liefert HP als einer der ersten großen Hersteller Workload-optimierte und Software Defined Server, die vor allem den Betrieb von Internetanwendungen kosteneffizient ermöglichen sollen. Nun liefert Parallels mit dem Cloud Server und zusammen mit der Technologie Parallels Container eine Virtualisierungslösung, die die Leistung der Server noch einmal steigern soll.

Vor allem aber lassen sich mit der neuen Parallels-Lösung schnell virtuelle Maschinen auf den HP Moonshot-Servern aufsetzen, wie der Hersteller mitteilt. Auf HP ProLiant m300 Server Cartridges sorgt Parallels Cloud Server für mehrere hochdichte Parallels Container auf jedem einzelnen Moonshot Cartridge. Dazu sei eine besondere Speicherverwaltungsfunktionen von Parallels Containers nötig. Die allerdings verbessere die Gesamtarbeitsauslastung des Cartridge im Vergleich zu Bare-Metal-Servern, heißt es von Parallels. Service Provider können über die neue Parallels-Lösung VPS- und Cloud Server-Pakete mit unterschiedlichen Ausstattungen für CPU, Arbeitsspeicher, Festplatten und Speicherplatz anbieten.

“Parallels Containers umfasst einzigartige Funktionen, die das HP Moonshot-System optimal ergänzen“, so John Zanni, Chief Marketing Officer für den Bereich Service-Provider von Parallels.

HPs Moonshot-Server sind auf spezifische Arbeitslasten wie Webhosting und Webserver-Dienste zugeschnitten. Die Server, die einzelnen Cartridges, teilen sich klassische Komponente wie Management, Stromversorgung, Kühlung, Netzwerk und Speicher. Das reduziert Komplexität und auch den Verbrauch an Energie und Platz.

“Mit HP Moonshot wollen wir Unternehmen und Service-Provider gezielt unterstützen, die entstehenden Web- und Analyse-Arbeitslasten angemessen zu handhaben. Gleichzeitig sollen Energie, Kosten und der Platzbedarf im Rechenzentrum auf ein Minimum reduziert werden“, so erklärt Paul Santeler, Vice President und General Manager von HP Moonshot die Motivation hinter dem HP-Projekt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen