Good Technology stellt Cloud-basierte App für Business-Anwender vor

EnterpriseNetzwerke

Die Cloud-basierte App Good Pro bietet neben einer sicheren Synchronisation auch eine Unterstützung von Filesharing Services von Drittanbietern wie Dropbox. Sollte das Smartphone verloren gehen, lassen sich geschäftliche Daten aus einer Cloud-Datenbank löschen. Zudem stellt Good eine MSM-Lösung vor.

Der Mobile-Management-Spezialist Good Technology stellt mit der App Good Pro eine Cloud-basierte Lösung für Business-Anwender vor. Sie soll Produktivität auf Unternehmenslevel ermöglichen und den Schutz der Privatsphäre gewährleisten. Zudem kündigt das Unternehmen neue Carrier- und Vertriebspartnerschaften an. Auch eine Mobile-Service-Management-Lösung präsentiert Good.

good_logoGood Pro ist eine Cloud-basierte App und bündelt dem Unternehmen zufolge alle wichtigen Informationen für mobile Business Anwender. Unter anderem bietet sie eine Cloud-basierte Synchronisation für mobile E-Mail, Kontakte und Kalender von Microsoft Exchange sowie Office 365. Mit der App lassen sich auch Filesharing Services von Drittanbietern wie Dropbox oder Microsoft OneDrive nutzen. Bei Verlust des Gerätes können Nutzer ihre geschäftlichen Daten oder das komplette Smartphone aus einer einfachen Cloud-Datenbank löschen.

Ab sofort ist eine Beta-Version der Good-Pro-App für Android verfügbar. Eine Beta-Version für iOS soll im April folgen. Preise für die App will Good Technologys erst bekannt geben, wenn Good Pro überall verfügbar ist.

“Egal, ob es um On-Premises Lösungen, Cloud- oder Hybridlösungen geht – Sicherheit ist das wichtigste, wenn es um die Wahl einer geeigneten App für mobile Produktivität geht”, sagt Jean Philippe Bouchard, Research Director mobile Unternehmenssoftware und Anwendungen bei IDC. “Unternehmen jeder Größe sollten sich heute noch mehr als je zuvor über mehr als nur die vorhandenen Fähigkeiten ihrer Geräte informieren, um reibungslosere Geschäftsprozesse zu ermöglichen.”

Neue Carrier- und Vertriebspartnerschaften

Darüber hinaus gibt Good Technology die Kooperationen mit dem globalen Vertriebspartner TechData und dem Carrier-Reseller Telus bekannt. Die Zusammenarbeit mit TechData soll es Channel Partnern ermöglichen, sichere Mobilität für Unternehmen jeder Größe verfügbar zu machen.

“Mobile Sicherheit ist lange kein Thema mehr, das sich auf große Unternehmen, regulierte Industrien oder das Chefbüro beschränkt“, sagt Christy Wyatt, CEO und President bei Good Technology.

In Kanada arbeitet Good Technology zudem mit Telus zusammen. Ziel der Partnerschaft ist es, Unternehmen die Nutzung von Android- und iOS-Geräten sowie den Einsatz von BYOD-Programmen zu erleichtern.

Mobile-Service-Management-Lösung soll Betriebsstörungen verhindern

Mit einer neuen Mobile-Service-Management-Lösung (MSM) will Good bei Unternehmen Betriebsstörungen verhindern und Kosten senken. Zudem sollen sich unterschiedliche Gerätearten verwalten lassen.

Die MSM-Lösung bietet eine End-to-End-Visibilität in allen Infrastrukturen von Backend-Servern bis hin zum Gerät. Um Ausfallzeiten zu reduzieren und die Leistung zu verbessern, verfügt es über proaktive Überwachung und Benachrichtigung. Auch eine automatische Überwachung zur Diagnose und Behebung von mobilen Problemen ist möglich. Geräte lassen sich durch einen Self-Service auch ohne IT registrieren, unterstützen, migrieren und stilllegen.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen