Microsoft liefert Windows 8.1 Update 1 an Hersteller aus

BetriebssystemEnterpriseSoftwareWorkspace

Windows 8.1 Update 1 hat The Verge zufolge den RTM-Status erreicht. PC- und Tablet-Hersteller testen und installieren es angeblich bereits. Anfang April soll das Update auch für Windows-8.1-Nutzer zur Verfügung stehen. Es vereinfacht die Steuerung des Desktop-OS mit Maus und Tastatur.

Angeblich hat Windows 8.1 Update 1 den Status “Release to Manufacturing” (RTM) erreicht. Das berichtet The Verge unter Berufung auf “mit Microsofts Plänen vertraute Quellen”. Damit können PC-und Tablet-Hersteller mit der Installation auf den Geräten beginnen.

Vereinfachtes Herunterfahren in Windows 8.1 Update 1 (Screenshot: News.com)
Vereinfachtes Herunterfahren in Windows 8.1 Update 1 (Screenshot: News.com)

Der russische Leaker WZor teilt ähnliches über Twitter mit. Er behauptet, dass Microsoft das RTM bereits am 26. Februar vollendet habe und auch mit der Entwicklung der finalen Version von Windows 8.1 Update 1 fertig sei.

Die ersten Gerätehersteller testen und installieren The Verge zufolge bereits das Update für Windows 8.1. Anfang April soll es auch für Nutzer zur Verfügung stehen. Vermutlich verteilt es Microsoft am Patch-Dienstag am 8. April. Am selben Tag endet auch der Support von Windows XP.

Auf dem Mobile World Congress vergangene Woche hatte Microsoft das erste große Update für das jüngste Betriebssystem bestätigt. Es handelt sich um eine Sammlung von Patches und neuen Funktionen. Die Aktualisierung hat besonders die Vereinfachung der Bedienung des Desktop-OS mit Maus und Tastatur im Fokus.

Metro/Modern-UI-Apps lassen sich nach Installation des Update 1 für Windows 8.1 über das Rechtsklickmenü auf der Taskleiste des Desktops festpinnen (Screenshot: ZDNet.com).
Metro/Modern-UI-Apps lassen sich nach Installation des Update 1 für Windows 8.1 über das Rechtsklickmenü auf der Taskleiste des Desktops festpinnen (Screenshot: ZDNet.com).

Eine im Januar aufgetauchte Vorabversion bietet unter anderem die Möglichkeit Metro/Modern-UI-Apps wie Desktopanwendungen an der Taskleiste festzupinnen. Bei einem Rechtsklick werden zudem neue kontextsensitive Menüs angezeigt. Ein Such-Button und eine Schaltfläche zum direkten Herunterfahren oder Neustarten des Rechners sind künftig auf dem Startbildschirm abgelegt. Windows 8.1 Update 1 soll darüber hinaus einen Enterprise-Modus für den Internet Explorer enthalten, mit dem der Einsatz des Browsers in Unternehmen erleichtert werden soll. Damit lässt sich zum Beispiel festlegen, welche Websites oder webbasierten Apps im Kompatibilitätsmodus für IE8 geladen werden.

Früheren Berichten zufolge könnte Windows 8.1 Update 1 auch Änderungen am Startvorgang vornehmen, sodass das System standardmäßig im Desktop-Modus und nicht mit der Modern UI startet. Diese Option mussten Nutzer bislang selbst aktivieren. Boot-to-Desktop soll WZor zufolge die Standardeinstellung für neu installierte Systeme ohne Touchscreen sein. Bei einem Update von Windows 8.1 auf Update 1 werde die Einstellung jedoch nicht automatisch geändert.

Durch die Veröffentlichung des ersten großen Updates für Windows 8 könnte nun auch das Interesse der Unternehmen an der neuen Betriebssystem-Version steigen. Denn für viele Unternehmen gilt die Regel, vor einer Migration das erste Service-Pack eines Betriebssystems abzuwarten. Derzeit scheint das Interesse der Unternehmen sich nach wie vor auf Windows 7 zu konzentrieren. Auch eine entsprechende Umfrage auf silicon.de zeigt, dass mit 43 Prozent der Stimmen, die meisten Anwender derzeit Windows 7 als Migrationsziel haben.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen