HP und Scheider Electric kooperieren für Data Center Infrastructure Management

Management

Das neue Data Center Infrastructure Management soll zwischen Facility- und IT-Management und auch zwischen Daten aus der physikalischen Infrastruktur und Geschäftsprozessen eine Brücke schlagen.

Hewlett Packard und Schneider Electric liefern jetzt eine gemeinsame Lösung für das Datacenter Infrastructure Management (DCIM). IT- und Facility-Manager sollen darüber einen konsistenten Überblick über die IT-Infrastruktur und das Gebäudemanagement bekommen. Die Lösung setzt sich aus der IT Service Management-Lösung HP Converged Management Services (CMC) und StruxureWare for Data Centers, der DCIM-Software von Schneider Electric zusammen. Daten aus der physikalischen Infrastruktur können damit für eine umfassende Analyse Geschäftsprozessen verknüpft werden.

Infrastruktur-Lösungen von HP eine integrierte Sicht auf die physikalische Infrastruktur von Rechenzentren. Quelle: Schneider Electric
StruxureWare von Schneider Electric ermöglicht zusammen mit den Infrastruktur-Lösungen von HP eine integrierte Sicht auf die physikalische Infrastruktur von Rechenzentren. Quelle: Schneider Electric

Angelpunkt der Lösung ist die HP Universal Configuration Management Database (UCMDB). Diese Datenbank mach die Kommunikation zwischen dem Infrastructure Management und dem dem IT Service Management (ITSM) und den Abgleich mit Asset-Daten möglich.

StruxureWare for Data Centers aus dem Portfolio des Spezialisten für Energiemanagement und Gebäudeautomation ermöglicht das Überwachen der IT-Infrastruktur und bezieht auch das Reportings und Analysen aus dem Gebäudemanagement mit ein. In einer gemeinsamen Mitteilung heißt es: “Die Kombination dieser beiden Technologien gibt Kunden die Möglichkeit zu erheblichen Energieeinsparungen und einer effizienteren Verwaltung ihrer IT-Dienstleistungen und Vermögenswerte.”

“Durch die Zusammenarbeit mit HP gelingt uns ein ganzheitlicher Ansatz bei der Verwaltung von IT-Geschäftsprozessen und Workloads. So können wir die Lücke zwischen dem IT- und dem Facility-Management schließen”, so Michael Chrustowicz, EMEA Data Center Software Sales Consultant – Solution Architect.

“DCIM bietet einen ganzheitlichen Blick auf das Datacenter für eine verbesserte operative Effizienz- und Kapazitätsplanung. Vielen Organisationen fehlt noch die Verknüpfung aus internem IT, Facility- und Service-Management-Know-how, um das meiste aus den Vorteilen einer DCIM-Lösung zu machen”, sagt Rick Einhorn, Vice President Technology Services, Datacenter Consulting bei HP. Dabei ergänzen die HP Converged Management Consulting Services das StruxureWare-Angebot von Schneider Electric und bilde so einen Rahmen, um Unternehmensziele, IT-Systeme und Prozesse im Datacenter zu verbinden.

Detailansicht eines Server-Racks mit StruxureWare von Schneider Electric.
Detailansicht eines Server-Racks mit StruxureWare von Schneider Electric.
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen