SecureRack bietet virtuelle Datacenter für Unternehmen an

CloudEnterpriseNetzwerkeRechenzentrum

Das Rechenzentrum für die IaaS-Lösung vDatacenter steht in der Schweiz. SecureRack bietet Unternehmen die Möglichkeit die Lösung individuell zusammenstellen und beliebig viele Server verwenden zu können. Die Lösung ist ab einen Preis von 24,50 Euro pro Monat erhältlich.

Backbone Solutions bietet mit SecureRack eine IaaS-Lösung (Infrastructure as a Service) an. Das virtuelle Datacenter hat seine IT-Infrastruktur in einem Rechenzentrum in der Schweiz und entspricht nach Unternehmensangaben höchsten Sicherheitsanforderungen. Das Angebot richtet sich an Unternehmen jeder Größe.

Logo SecureRackSecureRack bietet Unternehmen ein Ressourcenpool aus dem sie die IaaS-Lösung nach den eigenen Bedürfnissen anpassen können. Kunden können selbst festlegen welche CPU, wie viel Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher verbaut wird. Eine nachträgliche Aufrüstung soll ohne Probleme möglich sein.

Dabei können Unternehmen mit SecureRack dem Anbieter zufolge beliebig viele Server betreiben. Für die Server stehen unterschiedliche Betriebssysteme wie Linux oder Windows und über 100 Servertemplates zur Auswahl. Ein Ressourcenpool ist ab einen Preis von 24,50 Euro im Monat verfügbar.

“Interessierte können das vDatacenter von SecureRack einen Monat mit 50 Prozent Rabatt testen und damit eine beliebige Anzahl Server aufsetzen und nutzen. Das Bereitstellen eines vDatacenters dauert nur fünf Minuten“, sagt Marcel Gmür, COO von Backbone Solutions.

Alle Anpassungen an SecureRack vDatacenter erfolgen Michael Vontobel, CEO bei Backbone Solutions, zufolge in Echtzeit. “Dadurch gewinnt ein Unternehmen Flexibilität und kann jederzeit die benötigten Ressourcen bereitstellen. Dank Integration in die bestehende IT Umgebung über VPN ist SecureRack vDatacenter auch eine perfekte Ergänzung für Unternehmen mit einem eigenen IT-Datacenter“, so Vontobel weiter.

Die Rechenzentren von Equinix Zürich kommen bei SecureRack zum Einsatz. Sie bieten Backbone Solutions zufolge höchste Ansprüche an Konnektivität, Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Die Daten werden ausschließlich in der Schweiz gespeichert und durch mehrere Firewalls und aktueller Verschlüsselungstechnik geschützt.

Da die Schweiz nicht Mitglied in der Europäischen Union ist, unterliegt das Land keinem Abkommen für Datenaustausch mit anderen Ländern.

Unternehmen können SecureRack nach ihren Bedürfnissen anpassen. (Bild: SecureRack)
Unternehmen können SecureRack nach ihren Bedürfnissen anpassen. (Bild: SecureRack)
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen