Google reduziert Preise für Cloud-Speicher Drive deutlich

CloudData & StorageEnterpriseMobileMobile OSNetzwerkeStorage

2 Dollar zuzüglich Steuern kosten nun 100 GByte bei Google Drive. Ein Terabyte ist für 10 Dollar verfügbar, zuvor zahlte man das Fünffache. Der Speicher lässt sich unter anderem für Docs, Gmail und Google+-Fotos verwenden. Kostenlos stehen bereits 15 GByte bereit.

Google bietet den Cloud-Speicherdienst Drive nun weltweit günstiger an. Nur noch 1,99 Dollar pro Monat kosten 100 GByte Speicher. Der Preis lag vorher bei 4,99 Dollar. Deutlich fällt die Preissenkung auch bei einem TByte aus. Statt 49,99 Dollar zahlen Nutzer ab sofort nur noch 9,99 Dollar. 10 TByte kosten 99,99 Dollar.

Logo Google DriveZu den Einheitspreisen kommen noch jeweils Steuern. Weiterhin kostenlos bleibt die Grundversorgung von 15 GByte. Die Preissenkung gilt auch für bestehende Abonnenten. Nach Aussagen von Google läuft die Umstellung automatisch.

Drive bildet zudem die Basis für das Büropaket Google Docs, Gmail und auch den Fotodienst von Google+. Nutzer können dort gespeicherte Dokumente von allen Endgeräten abrufen. Entweder über einen Browser oder mit nativen Apps etwa für Android und iOS. Der Besitzer kann Dateien und Ordner auch für andere Nutzer freischalten.

Google optimiert regelmäßig die Abläufe von Drive. Beispielsweise hat der Konzern Ende 2013 einen Drive-Button in Gmail eingeführt. Mit diesem lassen sich Dateianhänge direkt in den Cloud-Speicher verschieben. Somit können Nutzer auch von anderen Systemen darauf zugreifen, ohne Gmail starten zu müssen. Seit September 2013 zeigt die Drive-App für iOS Vorschaubilder an. Seitdem kann die Suche dort auch in Bildern enthaltenen Text erkennen.

In den USA hatte Google am Montag ein Prämienprogramm gestartet. Wer einen neuen Nutzer von Google Docs wirbt, erhält 15 Dollar gutgeschrieben. Mitte der Woche eröffnete zudem ein Online-Store für Add-ons zu Googles Docs und Sheets. Zum Start stehen 30 Erweiterungen kostenlos bereit. Darunter befinden sich welche für personalisierte Massenmails und Etikettendruck.

Bei Microsofts Konkurrenzangebot SkyDrive (demnächst OneDrive) kosten 100 GByte derzeit 37 Euro im Jahr. Dort sind 7 GByte kostenlos.

Monatliche Preise für Google Drive (Grafik: Google) schließen[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen