Windows Phone 8.1 erneuert Startbildschirm

BetriebssystemEnterpriseMobileMobile OSSmartphoneWorkspace

Windows Phone 8.1 bringt zudem einen neuen Startbildschirm und das virtuelle Work Flow Keyboard. Es enthält darüber hinaus Aktualisierungen für Skype und Kalender, Internet Explorer 11, die Benachrichtigungszentrale Action Center sowie VPN-Support.

Microsoft hat auf der Entwicklerkonferenz Build 2014 in San Francisco Windows Phone 8.1 vorgeführt. Die nächste Version des Mobilbetriebssystems bringt einen neuen Startbildschirm und den Sprachassistenten Cortana. Auch das an Swype angelehnte Word Flow Keyboard hat der Softwarekonzern präsentiert. Zudem erhalten unterschiedliche Apps wie Skype und Kalender eine Aktualisierung.

Windows Phone 8.1Damit Nutzer noch mehr Kacheln angezeigt bekommen, verfügt der Startbildschirm künftig über eine zusätzliche dritte Spalte. Diese ist allerdings nur auf Geräten mit mindestens 5 Zoll großen Bildschirm verfügbar. Zudem können Nutzer nun ein eigenes Hintergrundbild einfügen. Microsoft hat dafür die meisten Kacheln mit einem transparenten Hintergrund ausgestattet.

Nutzer erhalten Informationen über neue Nachrichten oder Statusmeldungen aus Sozialen Netzen nun nicht nur von den Live-Kacheln, sondern auch über das neue Action Center. Es zeigt auch Benachrichtigungen von Apps an, die nicht an den Startbildschirm angeheftet wurden. Zusätzlich lassen sich darüber WLAN, Bluetooth und der Flugzeugmodus ein- und ausschalten. In der an Android und iOS angelehnten Benachrichtigungszentrale können Nutzer auch die automatische Drehung des Bildschirms sperren.

Eine weitere Neuerung ist das sogenannte Word Flow Keyboard. Nutzer können wie bei Swype oder Swiftkey zum Schreiben einfach über die Tastatur wischen. Microsoft zufolge lässt sich so die Eingabe beschleunigen.

Windows Phone 8.1 enthält darüber hinaus eine neue Version der Skype-App. Mit ihr soll der Wechsel von einem Sprachanruf zu einem Videotelefonat leichter vonstattengehen. Microsoft hat zudem Skype an den Sprachassistenten Cortana angepasst. Die neue Kalender-App verfügt über eine zusätzliche Wochenansicht. Der nächste Tag, die nächste Woche oder der Folgemonat lässt sich durch Wischen nach rechts anzeigen. Microsoft hat die Oberfläche des Kalenders an Outlook angepasst.

Weitere neue Funktionen sollen Nutzern unterstützen, ihren Speicherplatz sowie den Strom- und Mobilfunkdatenverbrauch zu verwalten. Beispielsweise ermittelt Data Sense, welche App welche Datenmenge verbraucht hat. Um die mobile Datenverbindung zu entlasten, sucht Wi-Fi Sense wiederum nach kostenlosen öffentlichen WLAN-Hotspots. Mit Storage Sense lassen sich Daten aus dem internen Speicher auf eine Speicherkarte verschieben.

Windows Phone 8.1 enthält darüber hinaus die Mobilversion Internet Explorer 11. Mit ihr soll die Wiedergabe von YouTube-Videos direkt im Browser möglich sein. VPN-Support hat der Softwarekonzern ebenfalls in das Mobile-OS integriert.

Windows-Phone-8-Nutzer sollen das Update auf Windows Phone 8.1 in den kommenden Monaten zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist es auf drei neuen Windows Phones von Nokia vorinstalliert: dem Lumia 630, dem Lumia 635 und dem Lumia 930. Registrierte Entwickler erhalten noch im April Zugang zu dem Update.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen