20 Prozent der KMU wissen nichts über das Support-Ende von Windows XP

EnterpriseManagementSicherheitSoftware

Microsoft schürt angesichts des Patch-Days, der auch der letzte für Windows XP ist, noch einmal Sicherheitsängste und veröffentlicht Auszüge einer Studie zur Nutzung von XP in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Noch immer bei vielen Unternehmen und Behörden im Einsatz: Windows XP. Ab dem 8. April wird Microsoft "ohne Netz und Doppelten Boden" den Support für das rund 13 Jahre alte Betriebssystem einstellen.
Noch immer bei vielen Unternehmen und Behörden im Einsatz: Windows XP. Ab dem 8. April wird Microsoft “ohne Netz und Doppelten Boden” den Support für das rund 13 Jahre alte Betriebssystem einstellen. Quelle: Microsoft

Microsoft veröffentlicht Zahlen zur Nutzung von Windows XP bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Laut einer Untersuchung des Marktforschungsinstuts Ipsos Mori sollen 17 Prozent der KMU, die nach wie vor Windows XP im Einsatz haben, auch nach dem 8. April, dem Support-Ende von Windows XP, keine Migration auf eine aktuellere Version von Windows planen.

Die Marktforscher wollen darüber hinaus bemerkt haben, dass immerhin 21 Prozent der KMU gar nicht wissen, dass Microsoft für XP und Office 2003 ab dem 8. April keine Updates mehr liefert.

Darüber, wie hoch der Anteil der Unternehmen ist, die nach wie vor XP nutzen, macht Microsoft allerdings keine Angaben. Der Anteil soll laut Netapplications weltweit noch bei über 25 Prozent liegen. In Deutschland sollen der Marktanteil noch bei etwa 15 Prozent liegen.

Die hohe Zahl derjenigen, die über das Support-Ende nicht Bescheid wissen, erstaunt etwas, denn seit dem 8. März 2014 erhalten Windows XP Nutzer der Home und Professional Edition bei aktivierter Windows Update Funktion eine Benachrichtigung zum Support-Ende des Betriebssystems. Ein Pop-up Fenster – das monatlich erscheint und manuell deaktiviert werden kann – informiert Anwender über das Support-Ende und verlinkt die Nutzer auf eine Website mit weiteren Informationen.

Umfrage

Wollen Sie Windows XP auch nach dem Support-Ende weiternutzen?

  • Ja (82%, 1.362 Stimme(n))
  • Nein (18%, 298 Stimme(n))

Gesamt: 1.660

Loading ... Loading ...

“Obwohl wir feststellen, dass unsere Aufrufe zum Umstieg von deutschen Unternehmen verstärkt gehört werden, bereiten uns gerade die kleinen Betriebe weiterhin Sorgen”, so Oliver Gürtler, Leiter Geschäftsbereich Windows bei Microsoft Deutschland. “Wir appellieren daher noch einmal eindringlich an alle kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland, den Umstieg auf ein modernes Betriebssystem durchzuführen.”

Nicht alle Experten teilen übrigens die von Microsoft verbreiteten Bedenken.

Um den Umstieg auf eine neuere Version zu erleichtern empfiehlt Microsoft das Tool PCmover Express für Windows XP von Laplink. Über die Website AmIRunningXP.com können Kunden zudem prüfen, ob der Rechner mit Windows XP oder einer neueren Windows Version läuft.

Ob ein PC die Systemanforderungen für Windows 8.1 erfüllt, lässt sich mithilfe des Windows Upgrade Assistenten überprüfen. Unternehmenskunden liefert Microsoft auch auf www.endofsupport.de oder hier. Kleine und mittelständische Unternehmen finden zudem unter diesem Link weitere Hilfestellungen. Alle wichtigen Materialien zum Support-Ende von Windows XP gibt es in der Pressemappe auf dem Microsoft Newsroom.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen