SAP-Schnittstelle Xtract Universal jetzt auch für Tableau verfügbar

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die SAP-Schnittstelle von Theobald Software lässt sich jetzt auch mit Tableau nutzen. Dafür verwendet Xtract Universal das Open-Data-Protokoll. Das Unternehmen hat die Erweiterung zusammen mit Tableau entwickelt. Beide wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten.

Xtract Universal ist ab sofort auch für Tableau verfügbar. Die Grundlage für die SAP-Schnittstelle von Theobald Software bildet SAP-zertifizierte Technologie und soll unter jedem gängigen SAP-System laufen. Nutzer können mit der Software Datenströme aus SAP ERP und SAP BW in verschiedene Zielumgebungen speichern.

Logo Theobald SoftwareDarüber hinaus werde die Entwicklungszeit aufgrund des hohen Automatisierungsgrads deutlich verkürzt, teilt das Unternehmen mit. Xtrac Universal bietet zudem acht unterschiedliche Bausteine, die die komplette Bandbreite der Datenextraktion aus SAP abdecken sollen.

Für die Integration von SAP-Daten mit Tableau kommt das offene Open-Data-Protokoll (OData) zum Einsatz. Zudem unterstützt es weitere generische Transportprotokolle wie CSV oder XML. Tableau-Self-Service-User können für den Zugriff aus SAP einen zentralen Hub verwenden. Dieser soll eine vollständige Kontrolle über sämtliche Datenflüsse und ein zentrales Monitoring alle SAP-Zugriffe gewährleisten.

Zusätzlich können sich Anwender mit eigenen Credentials an SAP anmelden. Dabei bleibe das vollständige Berechtigungsmodell von SAP erhalten, versichert Theobald Software. Eine zuverlässige Authentifizierung sowie eine vollständige Verschlüsselung der zu übermittelnden Daten lasse sich mit der Unterstützung von Single Sign-On (SSO) Secure Network Communication (SNC) sicherstellen.

Xtract Universal soll sich zudem problemlos in bestehende Datenintegrations-Landschaften wie Oracle, IBM DB2, Teradata, EXASolution und Microsoft SQL Server einbinden lassen.

Die Enterprise Edition von Xtract Universal ist für einen Preis von 8900 Euro erhältlich. Diese ist gültig für einen Server und enthält die Komponenten CSV, HTTP und OData. Die Xtract Universal Enterprise Edition Testlizenz kostet 2900 Euro. Sie ist ebenfalls nur für einen Server gültig und enthält die gleichen Komponenten. Allerdings ist die Testlizenz nur für den nicht-produktiven Bereich gültig.

Eine Lizenz für Xtract Universal beinhaltet bereits einen Wartungsvertrag von sechs Monaten. Dieser kann anschließend jeweils um ein Jahr verlängert werden. Der Preis dafür liegt bei 20 Prozent des aktuell gültigen Lizenzpreises. Ist die Wartung ausgelaufen verfällt auch das Anrecht auf Updates.

Theobald Software hat für die Produkterweiterung mit Tableau zusammengearbeitet. Beide Unternehmen wollen in Zukunft die Kooperation weiter ausbauen.

Tipp: Wie gut kennen Sie SAP? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen