Neue Version von SAS Visual Analytics erhältlich

Big DataData & StorageEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die Analyse- und Visualisierungssoftware SAS Visual Analytics erhält ein Update. Es bietet unter anderem schnelleres und einfacheres Laden der Daten sowie eine bessere Einbindung von mobilen Endgeräten.

SAS hat eine Aktualisierung von SAS Visual Analytics veröffentlicht. Die neue Version der Analyse- und Visualisierungssoftware bietet schnelleres und einfacheres Laden der Daten, neue Analysefunktionen für die Auswertung von Text und unstrukturierten Daten, zusätzliche Reporting-Optionen sowie eine bessere Einbindung von mobilen Endgeräten.

Logo SASZu den wichtigsten Neuerungen in SAS Visual Analytics zählt unter anderem Text Analytics, mit dem Unternehmen Kundenkommentare oder Twitter-Streams auswerten und somit neue Geschäftsmöglichkeiten erkennen können. Einflüsse und Trends sollen sich mit der Visualisierung in Wortwolken und Netzwerkdiagrammen schneller aufzeigen lassen können.

Darüber hinaus bietet die neue Version eine Datenintegration aus einer Vielzahl an Quellen. SAS hat dafür den Datenimport vereinfacht und die Datenaufbereitung für Daten aus momentan 17 unterschiedlichen Quellen optimiert. Dazu zählen unter anderem Cloudera, Greenplum, Hortonworks, Oracle oder Teradata.

Anwender können nun Benachrichtigungen einstellen, die bei festgelegten Grenzwerten ausgelöst werden. Diese lassen sich auf Basis von KPIs und Metriken vom Nutzer definieren. Zudem hat SAS die Einbindung von iOS7- und Android-Geräten verbessert. Für die Darstellung von Analyseergebnissen stehen zudem weitere Optionen zur Verfügung.

Mit SAS Visual Analytics lassen sich Big-Data-Analysen sowie Auswertungen von Daten in einzelnen Abteilungen oder für Anwendungen innerhalb von Arbeitsgruppen durchführen. Die Software greift dabei auf SAS-eigene In-Memory-Technologie zurück.

Tipp: Wie groß ist Ihr Wissen über Big Data? Machen Sie den Test mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen