Microsoft veröffentlicht repariertes Windows 8.1-Update

EnterpriseSicherheitSoftware

Die Probleme, die mit dem Windows 8.1 Upate KB 2919355 auftraten, scheint Microsoft nun behoben zu haben. Microsoft veröffentlicht den bereinigten Patch wieder und gibt auch den Rollout über WSUS, System Center Configuration Manager und Intune wieder frei.

Rechtsklick lassen sich neu installierte Apps an die Taskbar anheften. Quelle: Microsoft
Microsoft will künftig schneller Innovationen ausrollen und stoppt bereits am 13. Mai den “Support” für Windows 8.1. Ab dann müssen Nutzer das Update KB2959977 installiert haben, um auch weiterhin Aktualisierungen über Windows Update von Microsoft zu bekommen. Ab sofort können Unternehmen das Update jetzt wieder über WSUS aktualisieren. Für die Aktualisierung haben Anwender von WSUS noch bis bis August 2014 Zeit.
Quelle: Microsoft

Microsoft behebt Probleme des Updates KB 2919355 für Windows 8.1 Update und Windows Server 2012 R2 . So sollten Anwender jetzt über Windows Update und den in erster Linie von Unternehmen genutzte WSUS-Update-Server die automatische Auslieferung dieses Patches starten. Bislang war es beim Update von Windows 8.1 Update mit dem Patch 2919355 zu verschiedenen Fehlern gekommen. Einer der Fehlercodes lautete 80073712.

Microsoft hatte zudem festgelegt, dass Nutzer von Windows 8.1 Update nur dann weiterhin Sicherheitspatches bekommen, wenn das aktuelle Patch installiert wurde. Diese Regelung gilt auch für Windows Server 2012 R2. Problematisch daran war zum einen das für Unternehmen enge Zeitfenster.

Ein weiteres Problem war, dass bei vielen Nutzern, bestimmte Fehler auftraten. Daher hatte Microsoft zunächst den Rollout des Updates über WSUS, Intune und System Center Configuration Manager gestoppt. Im Anschluss an die Probleme hatte Microsoft das Zeitfenster für die Anwender von Windows 8.1 verlängert.

Nun haben Unternehmen bis zum August Zeit das Update aufzuspielen. Anwender, die über Windows oder Microsoft Update ihre Rechner aktualisieren müssen jedoch nach wie vor das Update KB 2919355 aufspielen, wenn sie im Zuge des Mai-Patchdays den Rechner aktualisieren wollen. Bei dem aktualisierten Update spricht Microsoft jedoch ausschließlich davon, dass die Fehler 80073712 und 0x80071a91 behoben wurde. Nutzer berichteten jedoch auch von anderen Fehlercodes, die bei der Installation des Updates auftragen.

In einigen Fällen kann Windows Update nun dazu auffordern, KB2919355 erneut zu installieren. Der Installer jedoch sollte laut Microsoft lediglich die Aktualisierung des neuen Patches und nicht den gesamten Code neu installieren. Weitere bekannte Fehler behandelt Microsoft im einem Knowledge Base Artikel.

Windows XP: Testen Sie Ihr Wissen über Microsofts erfolgreiches Betriebssystem mit 15 Fragen auf silicon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen