Salesforce aktualisiert Salesforce1 Mobile App

CRMEnterpriseMarketingMobile

Mit weiteren Integrationen und Support für BlackBerry und Windows 8 aktualisiert Salesforce die Salesforce1 App. Neue Konnektoren und eine Canvas API integrieren auch ältere Anwendungen und Lösungen von unabhängigen Herstellern.

Salesforce.com. Auch Support für Windows 8 und BlackBerry 10 liefert die neue Version. Quelle: Salesforce.com
Die neue Version der Salesforce1 Mobile App vertieft die Integration mit der Marketing- und CRM-Lösung von Salesforce.com. Auch Support für Windows 8 und BlackBerry 10 liefert die neue Version. Quelle: Salesforce.com

Salesforce.com stellt eine aktualisierte mobile Anwendung vor, die auch komplexe Geschäftsprozesse auf dem Mobilgerät verfügbar macht. Im November hatte Salesforce die App vorgestellt. Jetzt bekommt die CRM-Anwendung etwa 30 neue Funktionen.

So können Anwender jetzt zum Beispiel direkt auf Accounts, Dashboards und Reports zugreifen. Auch andere Funktionen verzahnen die mobile Anwendung tiefer mit der Salesforce.com-Lösung. So ist nun auch die Support-Lösung Salesforce.com Service Cloud mit der mobilen Anwendung integriert. Damit können Supportmitarbeiter auch über das Mobilgerät auf Anfragen reagieren können und die Wissensdatenbank abgreifen können.

Neben der CRM-Lösung wurde auch die Marketing Cloud tiefer in die App integriert. Marketing-Fachleute können nun nicht nur Kundendaten und Kontakte aufrufen, sondern diese auch mit weiteren Informationen anreichern.

Mit der neuen Version können auch Partner ihre Anwendungen innerhalb von Salesforce1 Mobile anpassen, oder eigene Programme für die Salesforce-Anwendung schreiben, die sich dann auch in einen Workflow integrieren können. Über 60 solcher Lösungen soll es bereits von unabhängigen Anbietern geben, heißt es in einer Mitteilung von Salesforce.com. Hier nennt Salesforce unter anderem auch SAP-Konnektoren von Informatica und Mulesoft. Über neue Canvas APIs und Tools können auch Legacy-Anwendungen an die mobile Lösung angebunden werden.

Über Funktionen wie Knowledge, Questions & Answers oder Email and Social Case Actions lasse sich auch die Kundenbetreuung von einem Mobilgerät aus steuern.

Die neue Version erlaubt nun auch den Zugriff auf Daten und Informationen, wenn keine Internetverbindung bereit steht. Bislang unterstützte Salesforce1 Mobile die Plattformen Android und iOS. Mit dem neuen Release kommt nun auch Support für Windows 8 und das BlackBerry Z10 hinzu. Auch Samsungs Wearables-Lösungen sollen sich jetzt mit der Software ansteuern lassen, hier werde Salesforce jedoch den Support noch erweitern.

Für Abonnementen ist die neue Version kostenlos. Sie wird zusammen mit dem Salesforce.com Summer ’14-Release ausgerollt, der gegen Mitte des Jahres erwartet wird.

 

 

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen