Industry Cloud: SAP gründet neuen Bereich

EnterpriseManagementSoftware

Branchen- und Industriespezifische Lösungen sollen nun auch vermehrt den Weg in die Cloud finden. Zusammen mit Partnern und Anwendern aus den 25 Branchen wolle SAP nun gemeinsam neue Funtionen in die Cloud bringen.

SAP will mit einem neuen Geschäftsbereich die Entwicklung von industriespezifischen Cloud-Lösungen vorantreiben. Ein Beispiel dafür ist ein Cloud-basiertes Ticketing-System. Quelle: Martin Schindler
SAP will mit einem neuen Geschäftsbereich die Entwicklung von industriespezifischen Cloud-Lösungen vorantreiben. Ein Beispiel dafür ist ein Cloud-basiertes Ticketing-System. Quelle: Martin Schindler

SAP gibt im Vorfeld der Kundenkonferenz SapphiereNow die Gründung einer neuen Einheit bekannt, die die Transformation von industriespezifischen Lösungen in die Cloud begleiten soll. Die neue Organisation werde, wie das Unternehmen mitteilt, von Simon Paris geführt werden. SAP wolle das starke Branchenwissen in neue Cloud-Lösungen für die Industrie einbringen. Dabei solle auch das starke Ökosystem und die installierte Basis von SAP mitwirken.

SAP plane, über die 25 Industrien hinweg zusammen mit Partnern und Anwender neue industriespezifische Anwendungen zu entwickeln. Grundlage dieser neuen Strategie soll der Cloud-Service HANA Enterprise Cloud bilden.

Fotogalerie: SAP SAPPHIRE Now 2013 in Orlando

  • SAPPHIRE Orlando 2013 SAP; HANA;
  • SAPPHIRE Orlando 2013 SAP; HANA;
  • SAPPHIRE Orlando 2013 SAP; HANA;
Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Auch IBM hat mehr oder weniger zeitgleich neue industriespezifische Cloud-Angebote angekündigt. Beide Unternehmen verfolgen nun offenbar das Ziel, stärker auf die Bedürfnisse der der einzelnen Branchen zu zugehen.

“Nachdem wir in Industrien mit hochgradig speziellen Anforderungen arbeiten, werden wir uns auf die relevantesten Business-Probleme unserer Anwender konzentrieren und dann kreativ und kollaborativ arbeiten, um Industrie-Cloud-Lösungen zu realisieren”, so Paris, der bereits als Global Head die Bereiche Strategic Industries und Financial Services verantwortet. SAP könne bereits auf ein breites Portfolio industriespezifischer Lösungen zurückgreifen.

SAP hat bereits einige branchenspezifische Lösungen im Angebot. Dazu zählt unter anderem eine Lösung für die chemische Industrie. Die Lösung “Chemical-Company-in-a-Box” bestehe aus einer vorkonfigurierten ERP-Lösung für Chemie-Unternehmen. Hier arbeite SAP mit Qnovate an einer Lösung auf Basis von ‘Cloud for Customer’. Eine Cloud-basierte Lösung für Produktsicherheits-Management mit SAP EHS Regulatory Documentation OnDemand biete SAP bereits an.

Zusammen mit Unternehmen aus der Fertigungsindustrie entwickle SAP derzeit eine Lösung auf Basis der HANA Cloud Platform für Predictive Maintenance and Service. Unternehmen sollen damit ihr Service-Modell signifikant verbessern können.

Für Professional Services führe SAP derzeit die Commercial Project Management Application und die Collaboration-Lösung Jam zusammen. Auf Basis der Cloud for Customer sollen Unternehmen mithilfe dieser Lösung mehr Kunden gewinnen können.

Für den Einzelhandel hat SAP die SAP Customer Activity Repository Application gestartet. Dieses Data-Repository auf Basis von SAP soll nicht nur das Einkaufserlebnis des einzelnen Kunden verbessern, sondern auch eine Cloud-basierte Omni-Commerce-Lösung bieten. Hier arbeite SAP mit dem Unternehmen gicom zusammen.

Mit dem SAP Financial Services Network können Banken Transaktionen zwischen einzelnen Bankhäusern oder anderen Institutionen vereinfachen. Visa und Citibank würden bereits dieses Netzwerk einsetzen heißt es von SAP. Die Versicherungsbranche könne bereits die Anwendung SAP Circular Authority for Insurance Cloud zurückgreifen.

 

Tipp: Was wissen Sie über SAP? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen