Ex-SAP-Vorstand Sikka wird CEO bei Infosys

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierung

Ab 1. August löst er Sarojini Damodaran Shibulal als CEO und Managing Director. Bereits ab 14. Juni wird Sikka in den Vorstand aufgenommen. Sikka hatte SAP Anfang Mai verlassen. Infosys ernennt zudem Pravin Rao zum neuen Chief Operating Office.

Infosys ernennt den ehemaligen SAP-Vorstand Vishal Sikka zum neuen Chief Executive Office und Managing Director. Zum 1. August übernimmt er die Posten von Infosys-Mitgründer Sarojini Damodaran Shibulal. Sikka wird der erste externe Manager als CEO bei dem indischen IT-Dienstleister sein. Zudem nimmt der Konzern weitere Änderung am Verwaltungsrat vor.

Vishal Sikka geht
Vishal Sikkas Ausscheiden bei SAP sorgte bei vielen SAP-Mitarbeitern für Enttäuschung (Bild: SAP).

Anfang Mai verkündete Sikka seinen sofortigen Rückzug als Chief Technical Officer und Technologievorstand bei SAP. Er führte persönliche Gründe für die Entscheidung an. Er galt als Schützling von SAP-Gründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner und treibende Kraft hinter der technologischen Neuausrichtung auf die In-Memory-Technologie HANA.

Zu Gerüchten über Reibereien mit anderen Vorstandsmitgliedern wollte sich ein Unternehmenssprecher damals nicht äußern. Sikka galt in Analystenkreisen zudem als möglicher zweiter Mann neben SAP-CEO Bill McDermott.

Sikka wird bereits am 14. Juni in den Infosys Verwaltungsrat aufgenommen, bevor er am 1. August die Position von Shibulal übernimmt. Der Noch-CEO ist eines der sieben Gründungsmitglieder von Infosys und über nahm die Leitung des Konzerns im April 2011.

Darüber hinaus nimmt das Unternehmen weitere Veränderung an der Führung vor. Zum 14. Juni übernimmt Pravon Rao die Stelle als Chief Operating Officer. Er war bislang Präsident des Verwaltungsrats.

Gründer und Executive Chairman Narayana Murthy sowie Mitgründer und Executive Vice Chairman Senapathy Gopalakrishnan legen ihre Ämter ebenfalls zum 14. Juni nieder. Sie bleiben als Non-Executive-Chairman beziehungsweise Non-Executive-Vice-Chairman bis zum 10. Oktober Mitglieder des Vorstands. Sie sollen einen reibungslosen Übergang ermöglichen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, befindet sich das indische Unternehmen in einer schwierigen Phase. Demnach haben bereits mehr als 11 Topmanager Infosys seit Juni letzten Jahres verlassen. Zu diesem Zeitpunkt beendet Murthy seinen Ruhestand, um den Konzern wieder zum Erfolg zu führen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen