Microsoft aktualisiert Office für Mac 2011

EnterpriseOffice-AnwendungenSoftware

Das Update von Office für Mac 2011 behebt Fehler bei der Erkennung von Verbindungseinstellungen in Outlook. Zudem beseitigt es ein Problem beim Umgang mit freigegebenen Ordnern. Es ist für Office für Mac 14.1.0 und neuer unter OS X 10.5.8 verfügbar.

Microsoft hat eine Aktualisierung für Office für Mac 2011 zum Download bereitgestellt. Version 14.4.3 behebt vor allem Fehler in Outlook. Es beseitig unter anderem ein Problem bei der Erkennung von Verbindungseinstellungen. Das Programm erkennt die Einstellungen für einen Exchange-Server nicht automatisch und fragt nach manuellen Einstellungen, wenn eine bestimmte Auto-Konfiguration für einen Proxy-Server eingerichtet wurde.

Office für Mac 2011Zudem behebt die Aktualisierung den Fehler, dass Outlook für Mac einen freigegebenen Ordner löscht, der über die Funktion “Ordner eines anderen Nutzers öffnen” hinzugefügt wurde. Voraussetzung für das Problem ist allerdings, dass auf dem Server bereits bestimmte Fehler auftreten. Microsoft zufolge versucht Version 14.4.3 jetzt auch nicht mehr, wiederholt eine Verbindung mit einem öffentlichen Ordner aufzubauen, den ein Administrator zuvor vom Exchange-Server entfernt und deaktiviert hat.

Microsoft hat den Patch für Mac OS X 10.5.8 und neuer zum Download bereitgestellt. Zudem muss Office für Mac 14.1.0 oder neuer vorliegen. Das Update aktualisiert ein eigenständiges Office für Mac 2011 sowie auch Versionen, die ein Nutzer im Rahmen eines Office-365-Home- oder -Professional-Abonnements installiert hat.

Seit 2010 verkauft Microsoft Office für Mac 2011. Seitdem hat es mehrere Aktualisierungen veröffentlicht. Auf der CeBit kündigte Microsoft noch für dieses Jahr einen Nachfolger an. Allerdings steht der Termin nun in Frage. Grund ist die Neustrukturierung der Office-Sparte und die Zusammenlegung der Teams von Office für Mac und Office für iPad. Das berichten Quellen von ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley. Demnach erscheint bereits im Frühjahr 2015 ein neues Office für Windows. In der Regel hatte Microsoft bislang rund ein Jahr nach der Veröffentlichung einer neuen Version von Office für Windows auch die Produktivitätsanwendungen für OS X aktualisiert.

Darüber hinaus müssen Mac-Nutzer weiter auf einen Client für OneDrive for Business warten. Microsoft zufolge soll die Anwendung aber noch in diesem Jahr bereitstehen. Auf Nachfrage von Foley wollte das OneDrive-Team allerdings keinen genaueren Termin nennen.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen