Volkswagen, Toyota und SAP entwickeln Fahrzeuglösungen

Enterprise

Cloud- und Mobility-Services sollen Fahrern künftig freie Parkplätze und über Lokation based Services passende Restaurants vorschlagen. Ein erster Pilotversuch bezieht auch Informationen des Flughafen Hannovers mit ein. Ein weiteres Projekt setzt SAP nun mit dem Hersteller Toyota um.

SAP kooperiert mit den Autobauern Volkswagen und Toyota für ein Park- und Tankabrechnungssystem. Quelle: SAP
SAP kooperiert mit den Autobauern Volkswagen und Toyota für ein Park- und Tankabrechnungssystem. Quelle: SAP

Auf dem SAP Automotive Forum in Leipzig haben SAP und Volkswagen ein Pilot-Projekt bekannt gegeben, das Informationssysteme aus der Cloud ins Fahrzeug bringen soll. Der Pilot startet in Hannover und zeigt den Fahrer nicht nur freie Parkplätze an, sondern listet auch gleich passende Restaurants in der Nähe der Parkplätze auf. Für diese Cloud- und Mobility-Services arbeiten SAP und Volkswagen bereits seit einigen Jahren zusammen.

Das System basiert auf der SAP HANA Cloud Platform. Das In-Memory-System aggregiert Informationen wie Ort, Lage des Parkplatzes, die Route des Fahrers. Zudem integriert die Lösung auch Parkinformationen des Flughafens Hannover. Über das SAP Cloud-Portfolio soll dieser Dienst dann auf das Mobilgerät des Nutzers geliefert werden.

Ziel der beiden Unternehmen ist, langfristig eine stadtweite und verlässliche End-to-End-Lösung für Stadtnavigation zu liefern. Über die Cloud-Lösung sollen Fahrzeughalter in der Lage sein, Wege und damit Treibstoff einzusparen und schnell einen Parkplatz zu finden. Doch die beiden Unternehmen wollen noch mehr. Die Kollaboration soll auch die Standardisierung von solchen Lösungen vorantreiben und damit die Verbreitung in der Industrie stärken.

“SAPs langjährige Co-Innovation mit Volkswagen soll die Ineffektivitäten des täglichen Stadtverkehrs adressieren und das in allen Städten der welt”, kommentiert Gil Perez, Senior Vice President, Connected Vehicles bei SAP.

Eine weitere Kooperation kündigt SAP ebenfalls auf dem Automotive Forum an. Zusammen mit Toyota InfoTechnology Center, VeriFone Connect Cars soll eine Tank-Optimierungslösung entstehen. Die soll nicht nur den Fahrer zur nächsten Tankstelle lotsen sondern vor allem verschiedene Zahlungsmethoden automatisieren. Ebenfalls auf Basis der HANA Cloud Platform können Fahrer mit einem einzigen Klick den gesamten Tankvorgang autorisieren. Toyota ITC liefert die Fahrzeugdaten und meldet, wenn sich die Tankfüllung dem Ende neigt, VeriFone liefert eine Point-of-Sale-Lösung.

Die HANA-Lösung gleicht persönliche Präferenzen des Fahrers mit dem Tankstand und der nächsten Tankstelle ab. Nach dem Tanken können Nutzer zum Beispiel Treuepunkte sammeln und die elektronische Rechnung einsehen. Zudem können die Nutzer historische Daten aufrufen oder die Tankrechnung exportieren, um diese beispielsweise in die Reisekostenabrechnung zu überführen. Neben HANA verwendet der Service auch den Standard Bluetooth Low Energy (BLE), der kabellose Micro-Location-Services ermöglicht. Tankstellenbetreiber können zudem über das System weitere Anreize für die Kundenbindung umsetzen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen