Social-Media-Nutzung etabliert sich in Großunternehmen

EnterpriseMarketingSoziale Netze

Das zeigen die jüngsten Zahlen des ADP Social Media Index (ASMI). Der Index setzt den Fokus auf die Social-Media-Nutzung für das Personalmanagement. Bei Großunternehmen ist der Indexwert seit Dezember 2013 um 2 Punkte geklettert. Kleine Firmen verbessern sich um 46 Indexpunkte.

Die aktuelle Ausgabe des ADP Social Media Index (ASMI) zeigt, dass sich die Social-Media-Nutzung in Großunternehmen etabliert hat. Der Anbieter von Lösungen in den Bereichen Outsourcing und Human Capital Management, ADP, hat die Erhebung in Auftrag gegeben. Sie fokussiert sich naturgemäß auf das Personalmanagement. Die Social-Media-Nutzung in Großunternehmen steigt nur leicht, da sie bereits weitgehend gesättigt ist. Dennoch sei ein qualitativer Ausbau zu erkennen.

Die aktuelle Ausgabe des ADP Social Media Index (ASMI) zeigt deutlich, dass Social Media im HR-Bereich 2014 bei mittelgroßen und kleinen Unternehmen angekommen ist. E1 bisd E4 bezeichnen die Zeitpunkte der halbjährlich vorgenommenen Umfragen (Grafik: ADP).
Die aktuelle Ausgabe des ADP Social Media Index (ASMI) zeigt deutlich, dass Social Media im HR-Bereich 2014 bei mittelgroßen und kleinen Unternehmen angekommen ist. E1 bis E4 bezeichnen die Zeitpunkte der halbjährlich vorgenommenen Umfragen (Grafik: ADP).

Der ADP Social Media Index hat sich gesamt gesehen um acht Indexpunkte verbessert. Die Marktbeobachter registrieren in mittelgroßen und kleinen Unternehmen ein besonders starkes Wachstum. Erstere kletterten um 20 Indexpunkte, während die kleinen Firmen einen Anstieg um 46 Indexpunkte verzeichneten. Der ASMII ist bei Großunternehmen nur um 2 Punkte gestiegen. Allerdings lag er bereits auf deutlich höherem Niveau.

“Modernes Personalmanagement kommt nicht an Social Media vorbei. Sie bieten hilfreiche Werkzeuge zur Rekrutierung, Mitarbeiterbindung und Markenbildung. Das erkennen nicht nur deutsche Großunternehmen. Auch die Personalabteilungen kleinerer und mittlerer Unternehmen bessern inzwischen vielerorts nach”, erklärt Professor Andreas Kiefer, Vorsitzender von ADP Deutschland.

Entwicklung des ADP Social Media Index (ASMI) im ersten Halbjahr 2014 nach Branchen (Grafik: ADP).
Entwicklung des ADP Social Media Index (ASMI) im ersten Halbjahr 2014 nach Branchen (Grafik: ADP).

Das zeigen auch die Ergebnisse der Umfrage. Demnach planen zwei Drittel der Firmen, bei der Personalsuche stärker auf die neuen Möglichkeiten im Internet zu setzen. Dagegen wollen 56 Prozent die Verwendung von Social Media insgesamt – also zum Beispiel auch für Vertrieb oder Pflege der Kundenbeziehungen – ausbauen.

Den schwachen Anstieg bei deutschen Großunternehmen erklärt der ADP-Chef damit, dass “die Social Media Nutzung bereits weitgehend etabliert ist, wodurch allmählich eine Sättigung erreicht wird. Dennoch bauen auch die großen Unternehmen ihren Social-Media-Einsatz qualitativ und inhaltlich weiter aus”, so Kiefer in einer Pressemitteilung.

Dem aktuellen ADP Social Media Index (ASMI) zufolge liegen zwar berufliche soziale Netzwerke bei der Nutzung von Soical Media fürs Personalmanagement derzeit noch vorne, andere Formen gewinnen aber an Popularität (Grafik: ADP).
Dem aktuellen ADP Social Media Index (ASMI) zufolge liegen zwar berufliche soziale Netzwerke bei der Nutzung von Soical Media fürs Personalmanagement derzeit noch vorne, andere Formen gewinnen aber an Popularität (Grafik: ADP).

Die Umfrage zeigt zudem, dass die Zahl der Unternehmen mit einer speziellen Social-Media-Strategie im vergangenen Halbjahr von 24 auf 29 Prozent gestiegen ist. Den Ergebnissen zufolge planen weitere 24 Prozent aktuell solch eine Strategie. Im Zuge der Neuorientierung zeichnet sich auch ein Wechsel der Kommunikationsformen ab: 2012 nutzten über 70 Prozent der Unternehmen Social Media als reinen Informationskanal, aktuell ist dies nur noch bei knapp der Hälfte der Fall.

Laut ADP wird in den sozialen Medien vor allem im HR-Management zunehmend auf Dialog (29 Prozent) und Diskussion (12 Prozent) gesetzt. In der Natur der Sache liegt wohl, dass für diesen Bereich die Unternehmen Xing und LinkedIn am häufigsten verwenden (22 Prozent). Facebook und YouTube weisen jedoch starke Zuwachsraten auf.

Bei der Betrachtung nach Branchen zeigt sich, dass die produzierende Industrie, öffentlich-rechtliche Institutionen sowie Behörden den geringsten Nutzungsgrad aufweisen. Vorreiter sind dagegen Firmen aus IT und Telekommunikation. Zwar etwas weniger fleißig, dafür noch gründlicher nehmen allerdings Firmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche sich des Themas an: Sie erzielen den höchsten Indexwert – in der qualitativen Umfrage.

Dem ADP Social Media Index (ASMI) zufolge ist im vergangenen Halbjahr die Zahl der Unternehmen, die bereits eine spezielle Social-Media-Strategie entwickelt haben und umsetzen, von 24 auf 29 Prozent gestiegen (Grafik: ADP).
Dem ADP Social Media Index (ASMI) zufolge ist im vergangenen Halbjahr die Zahl der Unternehmen, die bereits eine spezielle Social-Media-Strategie entwickelt haben und umsetzen, von 24 auf 29 Prozent gestiegen (Grafik: ADP).

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen