Infosys betreibt künftig europäische Rechenzentren von Daimler

CloudE-GovernmentManagementRechenzentrumRegulierung

Daimler und Infosys haben eine Kooperation für mehrere Jahre in den Bereichen Infrastrukturdienstleistungen, Rechenzentrumsmanagement, E-Collaboration, Middleware und Datenbanken geschlossen. Dies soll die Basis für die Optimierung der Rechenzentren legen.

Daimler und Infosys haben bekannt gegeben, künftig in den Bereichen Infrastrukturdienstleistungen, Rechenzentrumsmanagement, E-Collaboration, Middleware und Datenbanken zusammenzuarbeiten. Die Kooperation ist auf mehrere Jahre ausgelegt.

Logo InfosysDen operativen Betrieb der europäischen Rechenzentren des Automobilherstellers hat Infosys bereits übernommen. Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt das indische IT-Unternehmen den Stuttgarter Konzern bei der stetigen Verbesserung und Implementierung von Best Practices im Betrieb der Rechenzentren und der Standardisierung von Serviceleistungen.

Die Kooperation soll die Basis für die Optimierung der Rechenzentren bilden. Für das Vorhaben wollen Infosys und Daimler sichere Cloud-Technologien einsetzen. Die Service Delivery erfolgt aus dem Daimler Enterprise Operations Office in Bangalore, Indien.

Infosys befindet sich momentan in einer Umstrukturierungsphase. Zum 1. August tritt der aktuelle CEO und Mitgründer Sarojini Damodaran Shibulal zurück. Seine Nachfolge tritt der ehemalige SAP-Vorstand Vishal Sikka an. Er ist bereits Mitglied des Aufsichtsrats.

Zudem hat der Konzern Pravon Rao zum Chief Operating Officer ernannt. Bislang war er Präsident des Verwaltungsrats. Auch Gründer und Executive Chairman Narayana Murthy sowie Mitgründer und Executive Vice Chairman Senapathy Gopalakrishnan haben ihre Ämter niedergelegt. Sie bleiben als Non-Executive-Chairman beziehungsweise Non-Executive-Vice-Chairman bis zum 10. Oktober Mitglieder des Vorstands. Sie sollen einen reibungslosen Übergang ermöglichen.

Dem Wall Street Journal zufolge befindet sich das Unternehmen in einer schwierigen Phase. Demnach haben bereits mehr als 11 Topmanager den Konzern seit Juni letzten Jahres verlassen. Nach eigenen Aussagen erzielt Infosys 8,25 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr und beschäftigt über 160.000 Mitarbeiter.

Daimler hat bereits im Mai eine Kooperation mit T-Systems beschlossen. Die Telekom-Tochter übernimmt die Systemintegration beim Autohersteller. Es ist langfristig für Wartung, Entwicklung und Integration von zahlreichen Softwareanwendungen in allen wichtigen Geschäftsbereichen von Daimler verantwortlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen