iPhone 6 – Neue Details zum Release

EnterpriseMobile

Eine Urlaubssperre für Apple-Store-Mitarbeiter heizt Spekulationen darüber an, wann Apple im Herbst das iPhone 6 vorstellen wird. Angeblich soll das Gerät Mitte Oktober in den Handel kommen.

Apple wird noch in diesem Jahr das iPhone 6 vorstellen und auch auf den Markt bringen. Offen und heiß diskutiert ist derzeit lediglich die Frage, wann. Es kursieren bereits unzählige Gerüchte zur Vorstellung und dem Release-Termin des neuen Apple-Smartphones im Netz. Die Spekulationen reichen von einem Verkaufsstart im August bis zu einem Erscheinen am 19. September.

Jetzt will MacRumors neue Informationen zum Release und der Präsentation des iPhone-5S-Nachfolgers erfahren haben. Das Apple iPhone 6 soll neuen Gerüchten zufolge am 16. September vorgestellt und am 14. Oktober in den Handel kommen. In diesem Montat sollen auch die iWatch und neue iPads zu erwarten sein.

Das Apple iPhone 6 soll neuen Gerüchten zufolge am 16. September vorgestellt und am 14. Oktober in den Handel kommen. In diesem Montat sollen auch die iWatch und neue iPads zu erwarten sein (Bild: Jason Cipriani/CNET).
Das Apple iPhone 6 soll neuen Gerüchten zufolge am 16. September vorgestellt und am 14. Oktober in den Handel kommen. In diesem Montat sollen auch die iWatch und neue iPads zu erwarten sein (Bild: Jason Cipriani/CNET).

Laut der Quelle der Webseite soll der 14. Oktober als Termin für den Marktstart des neuen iPhone 6 auf einem Apple-internen Retail-Store-Meeting gefallen sein. Der Leiter des Stores soll dieses Datum als einen “großen Tag” für Apple bezeichnet haben. Er fügte hinzu, dass der komplette Oktober ein ziemlich hektischer Monat für das Unternehmen aus Cupertino werden wird, da auch die Vorstellung der iWatch sowie neuer iPads und das Erscheinen von Mac OS X Yosemite ansteht.

Die Vorstellung des Apple iPhone 6 soll dem Bericht zufolge für den 16. September geplant sein. Das wäre ein Dienstag, wie es für Apples Produktankündigungen üblich ist, merkt MacRumors noch an. Ob diese Informationen nur den Release beziehungsweise die Vorstellung des erwarteten 4,7-Zoll- oder auch des 5,5-Zoll-Modells betrifft, ist nicht bekannt. Frühere Berichte besagten, das Phablet könne sich womöglich aufgrund von Problemen verzögern. Jüngsten Meldungen zufolge soll Apple aber im Juli mit der Produktion beider Ausführungen schon begonnen haben. Die Herstellung des größeren Modells soll sich aber schwieriger gestalten, als die der kleineren Version. Demnach ist davon auszugehen, dass Apple zum Markstart der 5,5-Zoll-Version vermutlich weniger Geräte auf Lager hat.

Ob Apple tatsächlich von der zuletzt verfolgten Strategie abweicht, neue iPhone-Modelle an einem Freitag im September herauszubringen, bleibt aber weiterhin abzuwarten. Der Wahrheitsgrad des Gerüchtes lässt sich leider nicht nachprüfen. Ein weiterer Release-Termin, der im Netz kursiert, und jedenfalls besser zu Apples gewohntem Vorgehen passen würde, ist der 19. September. Das Datum will die Webseite Apfelpage unter Berufung auf ein internes Dokument der Deutschen Telekom – einer der großen deutschen Vertriebspartner von Apple – in Erfahrung gebracht haben. Demnach hat das Unternehmen seine Call-Center-Mitarbeiter damit beauftragt, Kunden, die vor einer möglichen Vertragsverlängerung stehen, das iPhone 6 bereits anzupreisen.

Unabhängig davon hatte auch die Webseite iFun im Mai berichtet, dass Mitarbeiter der deutschen Apple Stores im September keinen Urlaub nehmen dürfen. Ein Urlaubsverbot für Mitarbeiter des Mobilfunkproviders T-Mobile USA war auch schon im letzten Jahr ein Indiz, das auf den tatsächlichen Marktstart des iPhones hindeutete. Ob die Informationen der beiden Webseiten der Wahrheit entsprechen, lässt sich aber auch hier nicht mit Sicherheit sagen.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen