Desktop-as-a-Service mit starkem Wachstum

Management

Nicht nur bei Unternehmensanwendungen und Infratrukturlösungen geht der Trend in die Cloud. Auch Desktop-Lösungen aus der Cloud (DaaS) erfreuen sich eines soliden Wachstums. Neben einzelnen Branchen scheinen DaaS-Lösungen vor allem für kleinere Unternehmen sowie die ganz großen interessant zu sein.

DaaS-CitrixAnbieter von DaaS-Lösungen rechnen auch künftig mit starkem Wachstum im Bereich Desktop as a Service (DaaS). Das zeigt eine Befragung von 700 Anbietern in 25 Ländern durch Citrix. Laut der Studie “Desktop-as-a-Service Global Market Trends” geht die Mehrheit der Provider von Umsatzwachstum in diesem Bereich aus. Nur 13 Prozent der Unternehmen erwarten demnach eine stabile oder negative Entwicklung.

19 Prozent der DaaS-Provider rechnen gar mit einem Wachstum von über 50 Prozent in den nächsten Monaten. 34 Prozent gehen von einer Steigerung von zwischen 15 und 50 Prozent aus. Großer Bedarf scheint offenbar bei speziellen Lösungen zu bestehen, die Desktop-Lösungen mit Geschäftsanwendungen wie Microsoft Exchange, SharePoint, Sage oder Intuit, zusammen mit Mobile Device Management sowie Filesharing-Angeboten kombinieren.

Anwender – der größte Markt für DaaS-Angebote sind Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeiter – schätzen hier offenbar vorkonfigurierte Lösungen. Allerdings zeige die Untersuchung auch, dass rund 22 Prozent der Provider DaaS-Lösungen an große Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern liefern.

Kleinere Unternehmen profitieren von solchen Lösungen offenbar, in dem sie Unternehmensanwendungen und Desktop-Management an Service-Provider auslagern können. Offenbar wächst aber auch das Vertrauen der Großunternehmen, dass gehostete Lösungen auch bei der Verwaltung von Endgeräten Vorteile mit sich bringt.

Doch auch Angebote, die speziell auf die Bedürfnisse einzelner Branchen abzielen scheinen die Bedürfnisse der Anwender zu treffen. Die Citrix-Partnerunternehmen haben sich daher in 31 Prozent der Fälle auf den Bereich Financial Services spezialisiert. Die Branchen Manufacturing Healthcare (beide 12 Prozent) und Construction/Architecture/Engineering (10 Prozent) folgen. Die Bereiche Legal sowie Public Sector und Retail bestimmen jeweils 9 Prozent der Spezialisierung der DaaS-Provider. Eine weitere interessante Branche scheint der Bereit Erziehung zu sein (8 Prozent).

Auf die Frage hin, welchen Hypervisor die DaaS-Anbieter hauptsächlich verwenden, erklären 47 Prozent auf VMware zu setzen; 29 Prozent verwenden Microsoft HyperV und 23 Prozent Xen bevorzugte Infrastruktur.

“Bereits vergangenes Jahr haben viele Anbieter und Experten für 2014 ein exponentielles Wachstum bei DaaS prophezeit. Mit unserem Report wollen wir nun jenseits des Hypes klare und hilfreiche Einblicke liefern. Wir zeigen wie Partner den DaaS-Markt weiterentwickeln, um etwa branchenspezifische Funktionen sowie Kundenwünsche zu geschäftskritischen Anwendungen umzusetzen”, erklärt Mitch Parker, Vice President and General Manager, Citrix Cloud Services.

Ein weiterer Trend ist, dass sich immer mehr Provider dazu entscheiden, Dienste aus der Public Cloud anzubieten. Allerdings setzen derzeit mit 80 Prozent immer noch die Mehrheit auf Angebote aus dem eigenen Rechenzentrum oder setzen auf Co-Lokation. Innerhalb des nächsten Jahres aber wollen nur noch 61 Prozent diese Modelle für die eigenen DaaS-Angebote verwenden. Innerhalb der nächsten 12 Monate werden demnach 39 Prozent für Angebote Public Cloud Infrastruktur verwenden.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen