Botto Bistro und Yelp: Das schlechteste Restaurant der Welt

EnterpriseProjekteService-Provider

Nicht jeder Gastronom hat das Ziel, das beste Restaurant der Welt zu führen. Das Botto Bistro in den USA hat Kunden aufgerufen eine schlechte Bewertung auf Yelp abzugeben. Damit protestiert der Besitzer gegen die Internetplattform.

Im Botto Bistro in Richmond, Kalifornien muss es wohl die schlimmsten Kellner, Köche und Atmosphäre geben. Zumindest wenn man den Bewertungen auf der Internetplattform Yelp glaubt. Einer der neuesten Beiträge bemängelt etwa die Farbe der roten Soße. Sie ist zu rot.

Dank Instagramm und Facebook weiß jeder Bescheid, was wir zum Essen haben. (Bild: Chris Matyszczyk/CNET)
Dank Instagramm und Facebook weiß jeder Bescheid, was wir zum Essen haben. (Bild: Chris Matyszczyk/CNET)

“Die rote Soße ist zu rot. Fleischsoße hatte viel zu viel Fleisch. Was soll ein Vegetarier machen? Und nein, ich will kein anderes Gericht bestellen. Verdammte Diskriminierung – ich will klagen. Der Koch ist viel zu Italienisch. Was soll das? Wahrscheinlich Mafia-Jungs im Zeugenschutzprogramm. Sie wollen tatsächlich Geld für Brot und für Pizza und für Pasta. Sie erwarten wirklich, bezahlt zu werden. […] Der Lieferservice ist schlecht. Klar, ich lebe in Kuwait aber was solls. Ich gebe gutes Trinkgeld.”

Eigentlich müsste ein Gastronom nun vor Wut schäumen, aber nicht Michele Massimo und Davide Cerretini. Denn sie haben ihre Gäste aufgefordert, schlechte Bewertungen zu schreiben. Für jede Ein-Stern-Wertung auf Yelp gaben sie 25 Prozent Rabatt auf eine Pizza.

Aber warum wollte das Botto Bistro das schlechteste Restaurant der Welt werden? Massimo und Cerretini zufolge ist daran Yelp Schuld. Auf die Plattform sind sie nicht gut zu sprechen. Yelp wollte unbedingt, dass die beiden einen Werbevertrag abschließen.

Der Website Arstechnica sagte Cerretini: “Yelp hat 30-mal die Woche angerufen, manchmal 5-mal am Tag und so beschlossen wir vor einem Jahr mit ihnen Werbung zu machen, nur um die Anrufe zu stoppen. Wir machten das für sechs Monate und dann riefen sie wieder an. Ich beleidigte sie, ich beleidigte ihre Mütter und Väter. Irgendwie, als wir die Kampagne starteten, keine Telefonanrufe mehr.”

Mittlerweile hat das Botto Bistro zumindest das Ziel des schlechtbewertesten Restaurants erreicht. Über 1000 Nutzer beschweren sich auf ausgefallene Weise über jede Kleinigkeit. Dass eine schlechte Wertung bei Yelp zu weniger Kunden führt, haben Massimo und Cerretini widerlegt. Einen Rabatt auf die “schreckliche” Pizza gibt es nun nicht mehr. Dafür lassen sich zum Teil großartige Bewertungen lesen.

Dass sich auch das Essen lohnt zeigen die Bewertungen bei Google. Zwar haben sich bislang nur 11 Nutzer dazu geäußert, aber die waren äußerst zufrieden mit dem Botto Bistro. Beim nächsten Besuch in Richmond, Kalifornien, sollte man mal vorbeischauen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen