Lenovo stellt Thin Clients für modulares All-in-One-System vor

CloudEnterpriseServer

Nutzer können die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny in den 23-Zoll-Monitor des ThinkCentre Tiny-in-One integrieren. Auf diese Weise soll Lenovo zufolge “einfache und kostengünstige Upgrades” möglich werden, “ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen”.

Auf der VMWorld in Barcelona hat Lenovo zwei Thin Clients präsentiert. Sie lassen sich mit dem modularen All-in-One-System ThinkCentre Tiny-in-One verwenden. Dafür müssen Nutzer auf der Rückseite des 23-Zoll-Monitors des Tiny-in-One die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny einschieben. Somit sind nach Aussage von Lenovo “einfache und kostengünstige Upgrades” möglich, “ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen”.

Die Thin Clients werden einfach in das Tiny-in-One eingeschoben. (Bild: Lenovo)Firmen sind dem chinesischen Hersteller zufolge in der Lage, mit Thin-Client-Lösungen Management- und Wartungskosten einzusparen, denn es müssen nur einzelne Teile statt ganze PC-Systeme ausgetauscht werden.

Zur Auswahl stehen die ThinkCentre-Modelle M73 und M53 entweder mit einem flexiblen Linux-basierten Thin-Client-Betriebssystem oder Windows Embedded Standard 7. Die Software Lenovo Terminal Manager (LTM) soll die IT-Abteilung beim Aufbauen, Verteilen und Verwalten einer Virtual Desktop Infrastructure unterstützen. Sie ist in Kooperation mit Devon IT entstanden.

Ausgestattet ist das ThinkCentre Tiny-in-One 23 (PDF) mit vier USB-Anschlüssen. Davon sind zwei von vorne erreichbar. Der 23 Zoll große Bildschirm löst mit 1920 mal 1080 Bildpunkten auf. Der Kontrastwert ist mit 1000:1 angegeben. Nutzer können den Bildschirm von minus 5 bis plus 35 Grad neigen, um 45 Grad zu beiden Seiten drehen sowie um 11 Zentimeter in der Höhe verstellen.

Werkzeug ist für die Kombination von Tiny-in-One und den ThinkCentre-Tiny-Modellen nicht notwendig. Nutzer müssen den Thin Client lediglich in den Monitor einschieben und mit wenigen Handgriffen anschließen. Zusätzlich verfügt der Bildschirm über Platz für ein optionales optisches Laufwerk.

Noch im Oktober kommt das ThinkCentre Tiny-in-One für einen Preis von 279 Dollar in den Handel. Der Thin Client ThinkCentre M73 Tiny erscheint im November und kostet ab 299 Dollar. Das ThinkCentre M53 Tiny startet im Dezember ab 249 Dollar.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen