Gemeinsame Lösungen von Microsoft und Salesforce

EnterpriseSoftware

Salesforce1 für Windows und Salesforce für Office sind zwei neue Anwendungen, die den Zugriff auf Unternehmensdaten über die cloud optimieren sollen. Vor etwa fünf Monaten hatten Microsoft und Salesforce ihre Partnerschaft angekündigt. Über eine Integration von Salesforce mit BI-Funktionen in Office, OneDrive und SharePoint wachsen die Lösungen noch enger zusammen.

salesforce1Microsoft und Salesforce.com stellen gemeinsam entwickelte Lösungen vor. Neu sind Salesforce1 für Windows”, “Salesforce für Office”. Ebenfalls aus dieser im Mai angekündigten Partnerschaft ist jetzt die Integration von Salesforce in Power BI für Office 365 und Excel hervorgegangen.

Die neuen Anwendungen und die Integration von Salesforce in Power BI haben die beiden Unternehmen auf der Kundenkonferenz Dreamforce 2014 vorgestellt.

Mit Salesforce1 für Windows können Anwender den Geschäftsbetrieb auf Mobilgeräten mit Windows 8.1 verwalten. Eine exklusive Preview der Salesforce1-App für Windows ist aktuell auf Einladung verfügbar. Die mobile Anwendung soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 verfügbar sein. Bis dahin müssen Anwender von Windows 8.1 noch über den Internet Explorer auf die Anwendung “Salesforce1 für Windows” zugreifen.

Informationen die für Mitarbeiter im Vertrieb oder Service nötig sind können über ‘Salesforce für Office’ abgerufen werden. Die App setzt sich der Salesforce1 App für Outlook, Salesforce Files und Salesforce Integration zusammen. Die neue Salesforce1 App für Outlook unterstützt Microsoft Outlook 2013, Exchange Server 2013 und Office 365. Die App wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 verfügbar sein. Anwender können über die App über Outlook auf in Salesforce gespeicherte Informationen zugreifen und diese Verwalten.

Mit Salesforce Files können Dataien aus Microsoft SharePoit auch mobil geteilt werden. Mit Salesforce1 Integration können Anwender Dokumente aus Office, SharePoint oder OneDrive für Business auf iOS- oder Android-Geräten betrachten, Bearbeiten und Speichern. Diese Form der Integration werde laut Microsoft und Salesforce voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 möglich sein.

Darüber hinaus verknüpfen die beiden Hersteller Salesforce mit Power BI für Office 365 und Excel. Anwender sind damit in der Lage Daten bidirektional in Salesforce und Excel zu laden, Berichte zu erstellen und Informationen zu visualisieren.

Die Anbieter haben die Salesforce1 Integration mit Power Query für Excel noch in der Preview-Phase. Voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 werde die Vollversion auf den Markt kommen. Die Power BI-Integration mit Salesforce werde in der ersten Jahreshälfte 2015, die Salesforce-App für Excel in der zweiten Jahreshälfte 2015 zur Verfügung stehen, teilen die Anbieter mit.

Für den Microsoft-CEO Satya Nadella ist die Partnerschaft ein wichtiger Schritt für das Arbeiten mit der Cloud. “Mit den Ankündigungen gehen wir den nächsten großen Schritt und zeigen unseren gemeinsamen Kunden, wie sie das Optimale aus der Cloud und ihren Daten über ihre Mobilgeräte herausholen können.“

Ebenfalls auf der Dreamforce in San Franciso hatte Salesforce.com bereits den App-Baukasten Lightning vorgestellt. Auch das neue Analytic-Tool Wave wurde auf der Kundenveranstaltung zum ersten Mal einem größeren Publikum vorgestellt. Mit Wave können Anwender strukturierte und unstrukturierte Informationen zusammenführen und auswerten und über Mobile Geräte verfügbar machen.

Salesforce hat zum Start von Wave Partner-Unternehmen wie Accenture, Deloitte und PwC oder Datenintegratoren wie Informatica und Mulesoft vorgestellt. Mitte September hatte Salesforce das Partnerprogramm Salesforce Wear vorgestellt, in dessen Zentrum ebenfalls die Plattoform Salesforce1 steht.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen