Googles CEO überträgt Sundar Pichai weitere Aufgabenbereiche

ChromebookE-GovernmentManagementMobileMobile OSRegulierungWorkspace

Bislang leitete Pichai die Abteilungen Android, Apps und Chrome. Nun ist er auch verantwortlich für Google+, Maps, die Suche und Googles Infrastruktur. CEO Larry Page kann sich somit aus dem Tagesgeschäft dieser Abteilungen zurückziehen und sich auf größere Projekte fokussieren.

Google-Manager Sundar Pichai erhält beim Internetkonzern mehr Verantwortung. Dafür hat Google-CEO Larry Page Teile der Führungsetage umgebaut. Pinchai übernimmt die Leitung für die Suche und das Social Network Google+, wie Recode berichtet. Bislang leitete er die Abteilungen Android, Apps und Chrome.

Sundar Pichai (Bild: Daniel Terdiman / CNET).Die neuen Aufgabenfelder umfassen die Bereiche Anzeigeprodukte, Commerce, Forschung, Infrastruktur und Maps. Die Manager, die bisher die einzelnen Sparten geführt hatten und direkt an Page berichtet haben, sind nun Pichai unterstellt.

Recode zufolge ermöglicht die Neuorganisation Page, sich aus dem Tagesgeschäft einiger Bereiche zurückzuziehen. Er will sich größeren und langfristigeren Projekten widmen. Auf Nachfrage von CNET bestätigte ein Google-Sprecher den Bericht von Recode. Details wollte er allerdings nicht nennen. Einen Hinweis auf die Umstrukturierung gibt es auf Googles Website bislang nicht.

Seit etwa zehn Jahren ist Pichai bei Google angestellt. Im März 2013 übernahm er die Leitung der Android-Sparte, nachdem Andy Rubin von dem Posten zurückgetreten war. Seitdem wird über eine mögliche Fusion von Android und Chrome spekuliert.

Auch wenn das noch nicht eingetreten ist, haben sich die Linien zwischen Chrome OS und Googles Mobilbetriebssystem seitdem verwischt. Im Juni stellte Pichai auf der Google-Entwicklerkonferenz I/O die Möglichkeit in Aussicht, Android-Anwendungen auf Chromebooks auszuführen. Seit September sind im Chrome Web Store die ersten Android-Apps für Chrome OS erhältlich, darunter die Notizen-Anwendung Evernote und die Sprachlernsoftware Duolingo. Sie laufen unter der App Runtime for Chrome (Beta), die eine virtuelle Maschine unter Chrome OS einrichtet.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen