Microsoft – Das Quiz zum Softwarekonzern

BetriebssystemManagementOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

In diesem Jahr feierte Microsoft 25 Jahre Office und im nächsten steht ein weiteres großes Jubiläum an. Dann feiert der Konzern aus Redmond nämlich das 40-jährige Bestehen. Zeit Ihr Wissen in 15 Fragen über das von Bill Gates gegründete Unternehmen zu testen.

Im August 2014 hatte Microsoft Grund zum Feiern. 25 Jahre zuvor kam nämlich das erste Office-Programm auf den Markt. Damals allerdings noch für den Mac. Auf Windows-Rechnern konnte die Anwendungen erst 1990 genutzt werden. Die Suite umfasste Excel 2.2, Mail 1.37, PowerPoint 2.01 und Word 4.0. Seitdem sind die Office-Programme zum Standard in vielen Unternehmen geworden.

New-Microsoft-Logo-PPT-BackgroundsMittlerweile kann die Suite auch über die Cloud verwendet werden. Mit Office 365 sind Nutzer nicht mehr an einen einzigen PC gebunden, sondern können von überall aus ihre Dokumente bearbeiten.

Aber Microsoft kann gleich die nächste Party planen. Am 4. April 2015 steht ein großes Jubiläum an. Denn 40 Jahre zuvor hatte Bill Gates den Softwarekonzern gegründet. In den folgenden Jahren konnte sich das Unternehmen zu einem der weltweit wichtigsten Softwareanbieter entwickeln.

Trotz der langen Unternehmensgeschichte haben erst drei Männer die Geschicke des Konzerns geleitet. Nach dem Bill Gates sich vom Posten des CEO zurückgezogen hat, übernahm Steve Ballmer das Ruder. Der für seine überschwänglichen Konferenzauftritte bekannte Manager hat sich aber im Jahr 2013 aus der Führung verabschiedete und 2014 seinen Schreibtisch geräumt. Jetzt kümmert er sich lieber um sein Basketballteam. Aktuell führt Satya Nadella das Unternehmen und verfolgt dabei seine Cloud- und Mobile-Strategie.

Bringen Sie Ihr Wissen über den Softwarekonzern aus Redmond mit unserem Microsoft-Quiz auf silicon.de auf den neuesten Stand. Damit glänzen Sie nächstes Jahr bei der Jubiläumsfeier.

Zum Microsoft-Quiz

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen