Skype for Business für KMU

EnterpriseSoftware

In weniger als einer Stunde soll sich eine Partner-Lösung mit Skype for Business mit der vorgefertigten Konfiguration UCBox installieren lassen.   

UC Box Express. (Bild: Bressner)
Die UCBox Express von Bressner Technology soll die Enterprise Unfied Communications Lösung Lync nun auch für kleine und mitteständische Unternehmen erschwinglich machen. (Bild Bressner)

Bislang ist Microsofts Unified Communications Lösung Skype for Business (ehemals Lnync) vor allem für große Anwender interessant. Wie Microsoft mitteilt nutzen in Deutschland rund die Hälfte aller DAX-Konzerne diese Lösung. Nun präsentiert der Microsoft-Partner Bressner Technology GmbH mit “UCBox Express” eine kostengünstige Alternative.

UCBox Express ist ein vorinstallierter Lync-Plug & Play-Server, über den sich laut Herstellerangaben innerhalb einer Stunde ohne die Hilfe von  Fachpersonal eine vollständige UC-Lösung für Videokonferenzen aufsetzen und die vorhandene IT-Infrastruktur einpassen lässt.

UCBox Express basiert auf Windows Server 2012 R2, Lync Server 2013 Standard Edition und SQL Express Database. Voraussetzung sind allerdings Active Directory und die benötigten Lync-Lizenzen.

Die Box soll ab dem 1. Januar 2015 über den Microsoft-Partner ADN Distribution verfügbar sein. Im Laufe des Jahres sind dann weitere Module geplant, wie etwa die UCFeatureBox als Telephony Gateway und die UCEgdeBox für die Verbindung der UC-Infrastruktur mit externen Kommunikationskanälen.

(Bild: Bressner)
Die UCBox Express von Bressner soll in weniger als einer Stunde die Konferenzlösung ins Unternehmen bringen. (Bild: Bressner)

Aber auch Microsoft selbst versucht jenseits von Partnerlösungen wie der UCBox Express integrierte Kommunikationslösungen zu vereinfachen. So hat der Hersteller angekündigt, in der ersten Jahreshälfte 2015 aus Lync die Lösung Skype for Business zu machen. Damit integriert Microsoft auch die einfache Bedienung von Skype in die Unternehmenslösung Lync verbinden. Skype ermöglicht unter anderem den Versand von Textnachrichten und Videotelefonaten. Skype for Business erweitert die bisherigen Funktionen um wichtige Sicherheits- und Compliance-Features, sowie um die sichere Einbindung in Unternehmensnetze, die bisher Lync schon bietet.

“Mobiles Arbeiten wird immer wichtiger”, kommentiert Dr. Thorsten Hübschen, verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland. “Damit wächst gleichzeitig die Notwendigkeit integrierter Kommunikationslösungen, die Mitarbeiter über alle Kanäle und von allen Orten mit ihren Teams und Kollegen vernetzen.” Dabei sorge die steigende Zahl unterschiedlicher mobiler Endgeräte und Anwendungen zusätzlich für Komplexität in der Kommunikation von Unternehmen: “Unternehmen müssen neben dem guten alten Telefon immer mehr Smartphones und Tablets, sowie Tools für Videoconferencing, Chat, Messaging und Gruppenfunktionen in ihre Kommunikationslandschaft einbinden.”

“Für unsere mittelständige Firma, angesichts des Fachkräftemangels und für unsere Kunden müssen wir auf die Veränderungen der Arbeitswelt reagieren und den vielfältigen Kommunikationsanforderungen gerecht werden. Professionelle Unified Communications-Lösungen sind in diesem Prozess ein wichtiger Schritt”, kommentiert Hennig Meyer, Geschäftsführer bei der Teletec System GmbH. Sein Unternehmen evaluiert die UC Box Express derzeit für fünf dezentral arbeitenden Mitarbeiter.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen