Samsung will mit Tizen-Smartphone Z1 starten

MobileSmartphone

Für unter 100 Dollar soll das Tizen-Smartphone etwa Mitte Januar auf den Markt kommen. Weil das Gerät sich vor allem an Schwellenländer richtet, soll der Verkauf in Indien starten.

Im Januar soll es endlich so weit sein. Samsung werde nach mehreren verschobenen Markteinführungen das Tizen-Smartphone Z1 nun am 18 Januar in Indien einführen. Das geht aus einem Bericht der Korea Economic Daily hervor. Das Gerät ist klar im Einsteiger-Segment angesiedelt. Der Preis soll unter 91 Dollar liegen. Damit läge es preislich noch unter Android-One-Smartphones, die seit September in Indien erhältlich sind und knapp das Preisziel von unter 100 Dollar verpassten. Im Februar könnte dann die Einführung auf dem chinesischen Markt erfolgen. In der ersten Jahreshälfte könnte dann auch der Start in Korea erfolgen.

tizen-text-white

“Wir haben uns entschieden, das Tizen-Smartphone in Indien am 18. Januar zu veröffentlichen”, zitiert die Zeitung einen Samsung-Manager. Der Verkauf soll über Online-Shopping-Portale und vorhandene Vertriebskanäle erfolgen – unter Verzicht auf eine eigene Vertriebsinitiative für das neue Produkt. Samsung will offenbar mit seinen kostengünstigeren Geräten mit dem Linux-basierten Betriebssystem Tizen den Anteil am weltweiten Smartphonemarkt festigen, auch wenn die Marge unter dieser Strategie leidet.

In Indien ist der koreanische Hersteller zwar noch immer der größte Anbieter von Mobiltelefonen, aber im dritten Quartal fiel sein Marktanteil von 29 Prozent im Vorquartal auf 24 Prozent. Für Konkurrenzdruck sorgen chinesische und indische Hersteller mit ihren niedrigpreisigen Geräten.

“Samsung will erstmalige Smartphone-Käufer in Indien ansprechen, wo es noch immer viele Nutzer von Feature-Phones gibt”, erklärte gegenüber CNBC Tom Kang, Analyst bei Counterpoint Research. “Durch die Positionierung im unteren Preissegment versucht das Unternehmen eine Kannibalisierung seiner Android-Geräte im mittleren Bereich zu vermeiden.” Wenn es den Markt mit einem solchen niedrigpreisigen Tizen-Smartphone sondieren wolle, müsse es damit besser früher als später beginnen.

Das Samsung Z1 wird mit einem Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktrate und 500 MByte RAM erwartet, über eine SD-Karte lässt sich der Speicherplatz um bis zu 32 GB erweitern. Das Display soll über eine Diagonale von vier Zoll sowie eine Auflösung von 800 mal 480 Pixeln verfügen. Zu weiteren Spezifikationen zählen eine 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite samt LED-Fotolicht. Neben 3G-Support und WLAN (802.11b/g/n) und Bluetooth bringt das Gerät auch einen GPS-Empfänger mit.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen