Schutz für Windows 7 im Unternehmen – Anbieter im Vergleich

PCWorkspace

Für Unternehmens-Clients unter Windows 7 und Windows 8 scheint es für Unternehmen sehr gute Endpoint-Protection-Lösungen zu geben. Microsoft System Center Entpoint Protection gehört laut einer aktuellen Untersuchung allerdings nicht dazu.

Die unabhängige Sicherheitsexperten von AV-Test haben die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung zu Sicherheitsprodukten unter Windows 7 und Windows 8 vorgestellt. Endpoint Security 5.3 von Bitdefender erreicht in dieser Wertung die beste Wertung. Für die Untersuchung haben die Sicherheitsexperten im November und Dezember vergangenen Jahres insgesamt 9 Sicherheitsprodukte für den Unternehmenseinsatz getestet. Dafür wurden die vorgegebenen Konfigurationen und die aktuellsten Versionen der Produkte verwendet und die Produkte konnten sich ständig über das Internet aktualisieren.

(Bild: BitDefender)
BitDefender Endpoint Security ist laut AV-Test besonders Ressourcen-schonend. (Bild: BitDefender)

Bitdefender Endpoint Security 5.3 erreicht mit nahezu voller Punktzahl in allen Bereichen die Bestmarke (Schutzwirkung, Geschwindigkeit, Bedienbarkeit). Lediglich bei der Schutzwirkung muss die Bitdefenderlösung mit 96 und 99 Prozent erkannter Schädlinge hinter der F-Secure Client Security 11.6 mit 99 und 100 Prozent zurück bleiben. Allerdings drückt die Lösung mit 3 Sekunden die Leistung des Rechners etwas stärker als die Bitdefender-Lösung. Die Experten messen den Leistungsverlust durch eine AV-Lösung in Sekunden, die ein Rechner für bestimmte Aufgaben durch die Sicherheitslösung länger braucht. Daher bekommen die Finnen lediglich 4,5 von 6 möglichen Punkten in dieser Kategorie. Den gleichen Wert erreicht die Lösung auch bei der Bedienbarkeit.

BitDefender hat laut AV Test mit 0 Sekunden im Test den besten Wert bei der Leistungsfähigkeit haben. Auch bei der Benutzbarkeit ist Bitdefender mit 6 von 6 Punkten vorn.

Antivirus Business 13.0 von GData erkennt immerhin 94 Prozent (November) und 96 Prozent (Dezember) von bisher unbekannten Schädlingen. Damit liegt das Programm über dem Industriedurchschnitt von 92 Prozent. Dabei gehe auch die Erkennung von E-Mail- und Internetschädlingen in die Bewertung ein. Bei der Erkennung von Schädlingen, die seit mehreren Wochen bekannt sind, liegt die deutsche Sicherheitslösung bei 100 Prozent (Industriedurchschnitt 97 Prozent). Allerdings drückt es mit 4 Sekunden auch auf die Leistung eines Rechners (Industriedurchschnitt 2 Sekunden). Da das Tool keine Fehlalarme auslöst bekommt es von AVTest 6 von 6 Punkte für die Benutzbarkeit.

Die Client-Lösungen von neun verschiedenen Herstellern im Vergleich. Die beste Sicherheit bietet dabei F-Secure. (Bild: AV-Test)
Die Client-Lösungen von neun verschiedenen Herstellern im Vergleich. Die beste Sicherheit bietet dabei F-Secure. (Bild: AV-Test)

Ebenfalls sehr gute Schutzwirkungen erreichen Symantec Endpoint Protection 12.1, Kaspersky Endpoint Security 10.2 und Trend Micro Office Scan 10.0 mit jeweils 5,5 Punkten. Durchgefallen ist hingegen die Lösung von Microsoft: System Center Endpoint Protection 4.6: lediglich 48 Prozent der unbekannten Schädlinge im November und 54 Prozent im Dezember erkennt die Lösung (Industriedurchschnitt: 92 Prozent). Bei der Erkennung von weit verbreiteter und häufig auftretender Malware aus den letzten 4 Wochen erkennt das Microsoft-Tool in 12327 Samples 82 Prozent im November und 71 Prozent im Dezember.

Damit bekommt das Tool aus Redmond in dieser Kategorie 0 Punkte. Dafür lässt sich das Tool offenbar sehr gut verwenden: Volle Punktzahl gibt es für die Benutzbarkeit. Die Leistungsfähigkeit liegt mit 4 Sekunden ebenfalls deutlich über dem Industriedurchschnitt von 2 Sekunden.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen