Cloud-Anbieter: Microsoft wächst am schnellsten

CloudCloud-Management

96 Prozent Wachstum verzeichnet der Softwarekonzern im Vergleich zum Vorjahr. Dahinter folgen Google und AWS. Letzteres kann ebenfalls stärker als der Markt wachsen und erzielte im vierten Quartal den größten Marktanteil der letzten fünf Jahre.

Im vergangenen Jahr konnte Microsoft im Cloud-Bereich am schnellsten wachsen, nämlich um 96 Prozent. Dahinter folgen Google (81 Prozent), Amazon Web Services (51 Prozent), IBM (48 Prozent) und Salesforce (37 Prozent). Das zeigt eine Studie der Synergy Research Group.

Demnach erreichte Amazon Web Services (AWS) im vierten Quartal mit 30 Prozent den größten Marktanteil der letzten fünf Jahre. Möglich machte das ein Umsatzwachstum um 25 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2014. Für das Gesamtjahr 2014 verzeichnete Amazon 28 Prozent Marktanteil.

Microsoft, Google und auch AWS wuchsen stärker als der Markt, konnten also Anteile gewinnen. IBM dagegen blieb stabil und legte mit dem Markt zu. Der Konzern ist Synergy zufolge weiterhin führend im Bereich Private- und Hybrid-Cloud.

Cloudmarkt im vierten Quartal 2014 (Diagramm: Synergy Research Group)
Cloudmarkt im vierten Quartal 2014 (Diagramm: Synergy Research Group)

Microsoft belegte im Jahr 2014 mit einem Anteil von 10 Prozent Platz zwei hinter Marktführer AWS. IBM kam auf 7 Prozent. Die darauffolgenden Plätze gingen an Google mit 5 Prozent, Salesforce mit 4 Prozent und Rackspace mit 3 Prozent. Die Kategorie “Sonstiges” umfasst mehr als die Hälfte des Gesamtmarktes.

Die Synergy-Zahlen basieren zum Teil auf Schätzungen, da noch nicht sämtliche Marktteilnehmer Finanzdaten gemeldet haben. Die Marktforscher glauben, dass die Umsätze mit Cloud-Infrastrukturdiensten einschließlich IaaS, PaaS, Private Cloud und Hybrid Cloud sich der Grenze von 5 Milliarden Dollar pro Quartal nähern. Fürs Gesamtjahr 2014 erwarten sie ein Marktvolumen von 16 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

“Viele tatsächliche und auch vermeintliche Barrieren für die Cloud-Akzeptanz sind jetzt nicht mehr vorhanden, und der weltweite Markt nimmt eine steile Flugbahn”, formuliert Synergy-Analyst John Dinsdale. “Besonders beeindruckend ist der Schwung, den AWS und Microsoft aufgebaut haben. Sie verfügen über ein ständig wachsendes Angebot an Diensten und profitieren auch davon, dass der mehr als aggressive Preiskampf nachgelassen hat, der die erste Hälfte des Jahres 2014 prägte.”

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen