Work Assistant: Microsoft testet Cortana für Office

MobileMobile Apps

Die App für Windows Phone 8.1 soll Nutzern helfen, bestimmte Office-Aufgaben zu erledigen. Work Assistant befindet sich momentan in der Betaphase. Angeblich beteiligt sich auch Microsoft-Gründer Bill Gates an der Entwicklung.

Microsoft plant offenbar die Integration von Cortana in die Touch-Version der Office-Apps. Das schreibt ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley. Dafür testet der Softwarekonzern intern die App “Work Assistant”. Momentan befindet sich die Anwendung in der Betaphase. Wie WMPU berichtet soll sie Nutzer dabei unterstützen, unter Windows Phone bestimmte Office-Aufgaben zu erledigen. Angeblich beteiligt sich auch Firmengründer Bill Gates an dem Projekt.

Ende Januar demonstrierte Microsoft auf dem Windows-10-Event, dass Cortana in Zukunft auch Aufgaben wie das Herunterladen einer PowerPoint-Präsentation von Microsofts Online-Speicher OneDrive übernehmen kann. Per Sprachbefehl muss ein Nutzer dafür zum Beispiel nur nach Folien aus einer bestimmten Besprechung fragen.

Cortana stellt sich vor. (Bild: News.com)
Wahrscheinlich integriert Microsoft mit der App “Work Assistant” die Sprachsuche Cortana in Office. (Bild: News.com)

Cortana ist Bestandteil von Windows Phone 8.1. Auch Geräte mit Windows 10 und Windows 10 Mobile sollen ihn erhalten. Julie Larson-Green, die als Chief Experience Officer der Applications and Services Group für die Assistenten-App zuständig ist, hatte im vergangenen Jahr auch eine Version für iOS und Android angekündigt. Einen Zeitplan nannte sie allerdings nicht.

Gates arbeitet am Personal Agent

Foley zufolge unterstützt Bill Gates die Applications and Services Group bei der Entwicklung. Vergangene Woche hatte er erklärt, er arbeite mit Microsoft an einem “Personal Agent“. Dieser soll sich über unterschiedliche Geräte hinweg nützlich machen. Unter anderem sei er in der Lage, sich alles zu merken und somit dem Nutzer helfen “Dinge zu finden und auszuwählen, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten sollen”, sagte Gates bei einer Fragestunde auf der Social-News-Plattform Reddit.

“Die Idee, dass Sie Anwendungen finden und unter ihnen wählen müssen, die Ihnen jeweils zu sagen versuchen, was neu ist – das ist nicht das effizienteste Modell. Der Agent wird helfen, das Problem zu lösen. Er wird über all Ihre Geräte hinweg funktionieren.”

Der Work Assistant Beta ist 2 MByte groß und Microsoft hat ihn laut der Windows-Phone-Store-Seite der App zuletzt am 2. Dezember 2014 aktualisiert. Er funktioniert unter Windows Phone 8.1 und benötigt unter anderem Zugriff auf den Kalender, das Adressbuch, die Internetverbindung und das Mikrofon.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen