Business IntelligenceData & Storage

prevero übernimmt BI-Spezialisten MIK

prevero_logo
1 0 Keine Kommentare

Der Münchner Spezialist für Performance Management wird die MIK GmbH als eigenständiges Unternehmen weiterführen.

prevero gibt die Übernahme des Business Intelligence Anbieters MIK GmbH bekannt. Das Münchner Unternehmen prevero ist auf Business Intelligence und hier besonders auf Performance Management spezialisiert. Die Übernahme ist zum 1. Januar 2015 wirksam, wurde jedoch erst jetzt bekannt gegeben.

grafik1
Die prevero-Branchen-Lösung für Flughäfen deckt verschiedene Bereiche ab. (Grafik: prevero)

MIK wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt und in die prevero Gruppe eingegliedert. Alexander Springer, CEO von prevero, und Matthias Thurner, CTO von prevero, treten als neue Geschäftsführer der MIK auf. Inhaber und Gründer Michael Moritz werde sich, wie es in einer Mitteilung von prevero heißt, sich aus persönlichen Gründen aus dem Geschäft zurückziehen.

MIK mit Sitz in Reichenau am Bodensee bietet BI-Software an. Für das 1986 gegründete Unternehmen sind derzeit 25 Mitarbeiter tätig. MIKs Schwerpunkt sind umfassende BI-Lösungen. Diese sind unter anderem auf die Analyse großer Datenmengen optimiert. Zu den insgesamt 200 Anwendern der MIK-Lösungen zählen Unternehmen wie Daimler, EDEKA, Audi, Schott oder die Autovermietung AVIS.

“Die Produkte der MIK werden in der Gesellschaft unabhängig weitergeführt und ergänzen darüber hinaus ideal das Portfolio von prevero im Bereich performante Analyse von großen Datenmengen”, kommentiert prevero-CEO Springer. “Entsprechend freut es uns sehr, dass wir im Rahmen der strategischen Übernahme den engagierten und hoch motivierten Mitarbeitern des profitablen und finanziell gesunden Unternehmens eine langfristige Perspektive bieten können.”banner_MIK

prevero kann damit dem Zukauf das bestehende Portfolio für Business-Intelligence-Lösungen für die Bereiche Unternehmensplanung, Analyse, Berichtswesen, Performance Management sowie Controlling erweitern und ergänzen. MIK bietet Lösungen für die Bereiche Geschäftsleitung, Controlling, Marketing / Vertrieb, Finanzen, Produktion, Einkauf und Entwicklung. Zudem lässt sich die Lösung an individuelle Kundenanforderungen anpassen und ist in verschiedenen Größenordungen und Branchen einsetzbar.

Mit der Plattform prevero 360° bietet das Unternehmen eine CPM (Corporate Performance Management)-Umgebung für betriebswirtschaftliche Applikationen, mit der laut Hersteller sämtliche Belange der strategischen und operativen Unternehmenssteuerung abgedeckt sind, wie etwa Projektcontrolling, Strategisches Controlling, Risikomanagement, Konsolidierung, Individuelle BI, Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung sowie Fachbereichscontrolling.

Für Energieversorger, Flughäfen und Sportvereine hat das Unternehmen auch eigene Datenmodelle im Angebot, die sich speziell auf die Rahmenbedingungen der betreffenden Branchen konzentrieren. prevero nennt Unternehmen wie AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Bizerba, BMW, Endemol, Heidelberger Druckmaschinen, Hirschvogel, Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH, Pilkington Group Limited, Seeberger KG, SV Group, SwissLife, Swisscom oder WMF als Anwender.

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Folgen