Deutsche Telekom: Illek übernimmt Posten des Personalvorstands

ManagementPosition

Von Microsoft zurück zur Telekom: Die Stelle beim Bonner Kontern tritt Christian P. Illek Ende März an. Zuletzt arbeitete Thomas Kremer übergangsweise als Personalvorstand. Illeks Posten als Microsofts Deutschlandchef übernimmt vorübergehend Alexander Stüger.

Ende März übernimmt Christian P. Illek den Posten des Personalvorstands bei der Deutschen Telekom, das hat der Konzern mitgeteilt. Der Wechsel kommt überraschend. Der 50-Jährige ist aktuell Microsofts Deutschlandchef. Bislang leitet Thomas Kremer, Vorstand für Datenschutz, Recht und Compliance den Personalbereich. Im April vergangenen Jahres hatte die bisherige Personalchefin Marion Schick die Telekom aus gesundheitlichen Gründen verlassen.

Bereits von 2007 bis 2012 arbeitete Illek bei der Deutschen Telekom. Er verantwortete damals die Marketing-Aktivitäten für Privat- und Geschäftskunden in Deutschland sowie die internationale Produktentwicklung für Festnetz, IPTV, konvergente und Geschäftskunden-Angebote. Er übernahm dann im September 2012 die Position als Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland von Ralph Haupter. Vor seinem Engagement bei der Telekom bekleidete Illek unterschiedliche Führungspositionen bei den Firmen Bain & Company und Dell sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz.

Christian P. Illek (Bild: Markus Strehlitz)
Ab April übernimmt Christian P. Illek die Position des Personalvorstands bei der Deutschen Telekom. (Bild: Markus Strehlitz)

“Mit Christian Illek konnten wir einen erfahrenen Manager gewinnen, der den Markt und das Unternehmen und die damit verbundenen Herausforderungen bestens kennt. Im Unternehmen genießt er allseits einen tadellosen Ruf”, kommentierte Telekom-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner die Personalie.

Telekom-Chef Tim Höttges ergänzte: “Für die laufende Transformation der Deutschen Telekom ist eine unternehmerisch getriebene Personalarbeit essentiell. Christian Illek versteht diese Anforderungen und Veränderungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, wie kaum ein anderer. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Uns verbindet ein langer gemeinsamer und erfolgreicher beruflicher Werdegang. Wir werden diesen jetzt in neuer Konstellation fortsetzen können.”

Suche nach einem Nachfolger beginnt

Nach Illeks Weggang von Microsoft Deutschland soll ab April Alexander Stüger die Leitung übernehmen, bis ein Nachfolger feststeht. Stüger war bis vor kurzem noch Illeks Stellvertreter und verantwortet inzwischen als Vice President den Vertrieb im Nahen Osten und Afrika. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger erfolgt Microsoft zufolge bereits intern wie extern.

In den vergangenen fünf Jahren kommt es somit zum dritten Führungswechsel bei Microsoft Deutschland. Nach etwa drei Jahren hatte Achim Berg den Geschäftsführerposten gegen die Stelle als Corporate Vice President Mobile Communications Business and Marketing bei der Microsoft Corporation in Redmond eingetauscht. Sein Nachfolger Ralph Haupter übernahm nach zwei Jahren ebenfalls einen neuen Posten innerhalb des Konzerns und verantwortet seit Juli 2012 als CEO die Geschäfte von Microsoft in China, Hongkong und Taiwan.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen