Equinix und ScienceLogic bringen Monitoring und hybride Clouds zusammen

CloudCloud-Management

Der Rechenzentrums-Spezialist Equinix will über eine Kooperation mit dem amerikanischen Anbieter ScienceLogic das Monitoring hybrider Cloud-Infrastrukturen verbessern. Zudem sollen so unterschiedliche Cloud-Angebote untereinander vergleichbarer werden.  

Equinix und ScienceLogic kombinieren das das Monitoring von hybriden Cloud-Infrastrukturen und die Equinix Cloud Exchange. Equinix ist einer global agierender Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen. Mit der Partnerschaft mit ScienceLogic soll es Anwenderunternehmen leichter gemacht werden, eine Migration in die Cloud zu erreichen. Im Rahmen der aktuellen Kooperation werden die verschiedenen ScienceLogic Monitoring-Services weltweit in den Equinix International Business Exchange (IBX) Rechenzentren implementieren.

Zusammen mit der Equinix Cloud Exchange können Unternehmenskunden damit besser zwischen verschiedenen Cloud-Service-Providern unterscheiden. Daneben stelle die gemeinsame Lösung bei der Migration und dem Management von Unternehmensanwendungen und Workloads in der Public Cloud Sicherheit, Transparenz und Kontrolle sicher.

Die Equinix Cloud Exchange. (Bild: Equinix)
Die Equinix Cloud Exchange. (Bild: Equinix)

Über Analyse-Tools könne die Lösung Risiken bei Anwendungen, die in die Cloud geführt werden sollen minimieren. Zudem können damit existierende Workloads vor Ort durch exakte Analysen und Bewertungen geprüft werden, diese für eine Migration in die Cloud geeignet sind. Damit beschleunige sich auch der Entscheidungsprozess, ob eine Anwendung in der Cloud genutzt werden kann.

Umfrage

Welche Open-Source-Cloud-Management-Lösungen nutzen Sie?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

ScienceLogic stellt für den Anwender detaillierte Informationen zentral zusammen. Darin sind sämtliche Daten zur IT-Infrastruktur transparent aufgelistet. Neben Anwendern von Equinix Cloud Exchange können auch Kunden von mit Equinix verbundene Managed Service Provider (MSP) profitieren. Und dazu zählen auch große Anbieter wie beispielsweise IBM oder Amazon Web Services.

Die Lösung von ScienceLogic innerhalb Equinix Cloud Exchange wird zunächst für den Ballungsraum Washington DC verfügbar sein. Die weltweite Expansion in weitere Märkte ist für 2015 avisiert. Zudem hat ScienceLogic kürzlich seine Präsenz in Europa erweitert und sich in den Frankfurter IBX-Rechenzentren von Equinix etabliert. Zum Cloud-Ecosystem von Equinix gehören auch Provider wie AWS. Equinix unterhält in Deutschland Rechenzentren an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt und München.

 

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen